Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Flüge aus sicherheitstechnischen Gründen eingestellt

Die von Austrian Airlines durchgeführten Flüge nach Erbil im Irak werden ab sofort temporär eingestellt. Nach einem Zwischenfall mit einer schwedischen Passagiermaschine Anfang August, hat Austrian eine Neubewertung der Sicherheitslage vorgenommen. Aufgrund der neuen Erkenntnisse hat sich die Austrian Airlines Group dazu entschlossen, die Flüge nach Erbil bis auf weiteres einzustellen. Der vorerst letzte Flug OS 830 aus Erbil ist am Freitag, 24. August um 19.00 Uhr in Wien gelandet.



Vorstandsvorsitzender Mag. Alfred Ötsch zu dieser Entscheidung: „Mit Aufnahme des Linienverkehrs nach Erbil haben wir als erste westeuropäische Fluglinie eine wichtige Verbindung für den wirtschaftlichen Wiederaufbau des Landes geschaffen. Aber Sicherheit der Passagiere und Mitarbeiter hat für uns immer oberste Priorität. Gerade bei dieser Destination sind verschiedenste Aspekte miteinzubeziehen. Wir gehen keinerlei Risiko ein und werden die Sicherheitslage genau beobachten und laufend bewerten. Unser Interesse, Erbil sobald wie möglich wieder in das Austrian Linienprogramm zu integrieren, ist gegeben.“

Die Strecke, die am 11. Dezember 2006 eröffnet wurde, hat sich äußerst positiv entwickelt. Die zwei wöchentlichen Flüge konnten aufgrund der großen Nachfrage bereits auf vier Verbindungen erweitert werden. Einer relativ kurzfristigen Flugaufnahme steht bei positiver Neubewertung der Situation nichts im Wege.

www.austrian.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben