Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Flinkster Connect als Pilot in Berlin

Ab dem 18. Februar 2016 können Reisende nach Berlin auf der Online-Plattform bahn.de/flinkster-connect sowohl ein Fernverkehrs-Ticket der Deutschen Bahn (DB) als auch ein Flinkster-Elektrofahrzeug in einem Schritt buchen. „Flinkster Connect“ ist das neue Kombi-Angebot von DB Rent und DB Fernverkehr, das als Pilotprojekt für Berlin am Hauptbahnhof und am Bahnhof Südkreuz startet.

Für 29 Euro am Tag (normalerweise kostet ein Wagen für den ersten Tag 39 Euro, ab dem zweiten Tag 29 Euro jeweils plus 0,18 Euro Verbrauchspauschale (Strom/Kraftstoff) je km) können DB-Kunden vor Reiseantritt ein Flinkster-Fahrzeug reservieren und sind damit vor Ort individuell mobil.

Und so geht es: Auf der Online-Plattform bahn.de/flinkster-connect buchen die Kunden zunächst das Fernverkehrs-Ticket und im nächsten Schritt das „Flinkster Connect“-Elektrofahrzeug. Flinkster-Neukunden können sich während des Buchungsvorgangs kostenfrei für Flinkster registrieren. Der Buchungsprozess erfolgt wie auf bahn.de und ist auch auf dem Smartphone oder Tablet möglich.

Das „Flinkster Connect“-Fahrzeug, erkennbar durch das weiß-rote Design, gibt es zu einem Alles-Inklusive-Preis von 29 Euro pro Tag für eine Dauer von bis zu sieben Tagen. Es entstehen für den Kunden keine Zusatzkosten für Anmeldegebühr oder Verbrauchskosten. Das gebuchte Elektrofahrzeug steht bei Ankunft direkt am Bahnhof zur Verfügung. Die einmalige Führerscheinverifizierung wird vor Ort an der DB Information erledigt. Das Auto kann über die Flinkster-App oder die Flinkster-Kundenkarte geöffnet werden.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben