Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Flexibel, schnell, individuell

Ein Jahr nach der Eröffnung des neuen Executive Terminals zieht der Düsseldorfer Flughafen ein positives Fazit. „Mit dem Konzept aus exklusivem Service für Passagiere und optimalen Bedingungen für Crews hat sich das Executive Terminal als wichtiger Anlaufpunkt für die Geschäftsluftfahrt bewährt“, resümiert Christoph Blume, Sprecher der Flughafengeschäftsführung. Das Executive Terminal ist das Herzstück der so genannten allgemeinen Luftfahrt oder General Aviation am Düsseldorfer Flughafen, also der privaten, zivilen Luftfahrt außerhalb der großen Fluggesellschaften. Im Westteil des Flughafengeländes gelegen, verfügt dieser Abfertigungsbereich auch über eigene Vorfeldflächen für Flugzeuge und Hubschrauber, Unterstell- und Wartungshallen sowie einen Hubschrauberlandeplatz.

Seit der Inbetriebnahme sind über das neue Executive Terminal rund 12.000 Starts und Landungen abgefertigt worden. Dabei wird dieses Segment vor allem von Firmenflugzeugen und Privatflugzeugen von Lufttaxiunternehmen genutzt, die auf die großen Stärken des Business-Bereichs setzen: modernste Standards, hohe Flexibilität und kürzeste Wartezeiten. Betrieben wird das Executive Terminal vom schweizerischen Unternehmen Jet Aviation, einem weltweit tätigen Spezialisten im Bereich der Geschäftsluftfahrt, der am Standort Düsseldorf rund 160 Mitarbeiter beschäftigt.

„Unsere Devise lautet: flexibel, schnell und individuell. Solche adäquaten Abfertigungsmöglichkeiten im Businessverkehr sind für Düsseldorf enorm wichtig“, sagt Johannes Turzer, Geschäftsführer der Jet Aviation in Düsseldorf. „Das erste Jahr hat uns gezeigt, dass wir mit unserem Angebot den Wünschen unserer Kunden nach mehr exklusivem Individualtransport und Service voll gerecht werden können. Das haben uns auch die Reisenden bestätigt.“

Auf rund 800 Quadratmetern bietet das zweigeschossige Executive Terminal im Passagierbereich zum Beispiel Lounges, einen VIP-Raum, eine Konferenzmöglichkeit und umfangreiche Kommunikations-einrichtungen wie Internet, DSL, WLAN, Telefon und Fernsehen. Zudem sind alle relevanten Behörden wie die Luftaufsicht, die Bundespolizei und der Zoll direkt vor Ort. Der heutige Bau ersetzt das alte Abfertigungsgebäude aus den siebziger Jahren.

General Aviation: Hohe Flexibilität durch individuelle Flugzeiten

Pro Jahr starten und landen am Düsseldorfer Flughafen etwa 12.000 Maschinen in diesem Segment – vor allem von Lufttaxiunternehmen und Firmenflüge, aber auch Vermessungs-, Luftrettungs-, Schulungs- oder Privatflüge. Jenseits des Flugplans der Großluftfahrt, in dem 70 Airlines rund 175 Destinationen weltweit bedienen, gibt es Ziele und Verkehrsbedürfnisse, die nicht durch die Großluftfahrt abgedeckt werden können. Diese wichtige Aufgabe übernimmt der Bereich General Aviation. Die Privatflugzeuge sind im gewerblichen Luftverkehr durch ihre individuell angepassten Flugzeiten flexibel einsetzbar.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN