Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

FleetCompany und Fleet Logistics schließen sich zusammen

Die TÜV SÜD-Tochter FleetCompany und Fleet Logistics mit Sitz in Brüssel haben jetzt eine strategische Partnerschaft vereinbart und streben durch diesen Schritt die Marktführerschaft beim unabhängigen Flottenmanagement auf internationaler Ebene an. Mit der Zusammenarbeit bauen die Flottenspezialisten das Fuhrparkgeschäft deutlich aus und planen eine Verdoppelung des Bestandes von derzeit 100.000 Fahrzeugen.

Durch die vereinbarte langfristige Partnerschaft entsteht auf einen Schlag der mit Abstand größte Dienstleister für unabhängiges Flottenmanagement in Europa. Fleet Logistics betreut derzeit einen Bestand von 75.000 Fahrzeugen, die FleetCompany managt rund 25.000 Fahrzeuge. Ziel der Partnerschaft ist, den Bestand der betreuten Fahrzeuge auf 200.000 auszubauen.

Während die zum TÜV SÜD-Konzern gehörende FleetCompany ihre Dienstleistungen bislang weitgehend auf den nationalen Raum konzentriert, ist Fleet Logistics hauptsächlich auf internationaler Ebene tätig und zählt im europäischen Raum zu den bekanntesten Marken der Branche.

In der neuen Partnerschaft setzt Fleet Logistics seinen Schwerpunkt weiter darauf, im Auftrag internationaler Kunden Verträge über umfassende Leasingleistungen auszuhandeln und deren Umsetzung zu überwachen. Die FleetCompany wird sich dagegen auf Kaufflotten konzentrieren. Durch die Bündelung an Expertenwissen, Infrastruktur und Größe auf internationaler Ebene können Flottenbetreiber optimal dabei unterstützt werden, Flotten- und Fuhrparkkosten zu senken und zu kontrollieren: „Eine ganz große Stärke ist, dass wir unsere Dienstleistungen für international agierende Unternehmen über die nationalen Grenzen hinweg erbringen können“, betont Bernhard Kerscher, Sprecher der Geschäftsführung der TÜV SÜD Auto Service GmbH.

Keinen Einfluss hat die strategische Partnerschaft auf den Marktauftritt beider Unternehmen. Die eingeführten Marken Fleet Logistics und FleetCompany bleiben bestehen, die FleetCompany wird aber künftig den Zusatz „Part of Fleet Logistics“ führen. Die Leitung der gemeinsamen Aktivitäten liegt in den Händen von Peter Soliman, der weiterhin als Geschäftsführender Gesellschafter der Fleet Logistics fungiert. Die Geschäfte der FleetCompany werden weiter von Roland Vogt geführt.

www.tuev-sued.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben