Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Flatrate für ausgewählte Bahn-Firmenkunden

Die Deutsche Bahn spürt im Zusammenhang mit der gesamtwirtschaftlichen Lage in Deutschland bei ihren Firmenkunden eine „gewisse“ Zurückhaltung bei Bahnreisen und den Trend, dass immer mehr Firmen von der 1. in die günstigere 2. Klasse wechseln, berichtet das Branchenportal dmm.travel heute. Dem steuert sie mit einer Flatrate für „eine Handvoll“ ausgewählter Großkunden entgegen.

Zwar beobachtet die Deutsche Bahn im innerdeutschen und grenzüberschreitenden Verkehr, insbesondere Richtung Paris, dass immer mehr Geschäftsreisende vom Flugzeug auf den Zug umsteigen. Insgesamt aber nimmt die Zahl der Dienstreisen von Firmenkunden mit ICE & Co. aber ab. Eine wenig befriedigende Situation für Europas größten Mobilitätsdienstleister, dem er etewas entgegensetzen musste.

Wie Bahnsprecher Andreas Fuhrmann gegenüber DMM ausführte, hat sich die Deutsche Bahn ein Lockangebot einfallen lassen, mit dem die Geschäftsreise auf der Schiene für die bedeutendsten Großkunden noch attraktiver werden soll. So wurden die bis dato größten und besten Firmenkunden – mit einem Jahresumsatz von 1 Mio. Euro und mehr – angeschrieben und ihnen ein Schmankerl angeboten. Danach sichern Unternehmen der Bahn die Abnahme eines bestimmten Reisevolumens zu. Überschreiten sie die festgelegte Zahl an Bahnreisen, sind all’ diese zusätzlichen Bahnfahrten kostenfrei.

Die Aktion ist einmalig, der jetzigen Situation geschuldet und zeitlich begrenzt, so Fuhrmann weiter. Ein genaues Zeitfenster für die Gültigkeit konnte der Bahnsprecher aber nicht nennen.

Quelle: dmm.travel





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben