Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

First- und Business-Passagiere sowie Vielflieger gehen separat an Bord

Weltweit folgen 20 Airports im Laufe des Jahres 2007

Die renommierte amerikanische Fluggesellschaft United Airlines bietet ab sofort ihren Passagieren auch in Frankfurt ihr neues Premium Boarding an. Nach erfolgreicher Einführung an den US-Flughäfen Washington Dulles, Chicago O´Hare, Denver, San Francisco und Los Angeles kommt dieser Service von United Airlines erstmals an einem deutschen Airport zum Einsatz. Das neue Verfahren ermöglicht insbesondere Vielfliegern ein separates, angenehmes und rasches Boarding.

Der Service steht grundsätzlich den Passagieren der United First Suite und der Business Class sowie den Executive Premier, Premier und Premier Associate-Mitgliedern zur Verfügung. Der auffällige rote Teppich sowie die deutliche Beschilderung weisen den Fluggästen den Weg zum neuen Premium Boarding. Dieses Verfahren bereitet den Kunden nicht nur einen entspannten Zugang zum Flugzeug, sondern bringt für alle Beteiligten enorme Zeitersparnis mit sich. Passagiere, die den Service nutzen, genießen Vorrang und entscheiden selbst, wann sie das Flugzeug betreten möchten. Im Laufe des Jahres 2007 wird das Premium Boarding an weiteren 20 der größten Flughäfen von United Airlines weltweit eingesetzt.

www.unitedairlines.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN