Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Finnair tritt Transatlantikgeschäft von American Airlines, British Airways und Iberia bei

Finnair ist dem Transatlantikgeschäft der oneworld-Mitglieder American Airlines, British Airways und Iberia beigetreten. Ab sofort kann die nach Nordamerika fliegende Finnair-Kundschaft deutlich mehr Flüge in nordamerikanische Städte mit einem einzigen Ticket buchen. Auch die Kunden der drei Partner-Airlines bekommen über das Drehkreuz Helsinki einen besseren Zugang zu 13 Städten in Finnland und Europa.

Zudem äußerte Finnair jetzt die Absicht, dem gemeinsamen Abkommen zwischen den oneworld-Mitgliedern Japan Airlines und British Airways im Verkehr zwischen Japan und der Europäischen Union beizutreten. Beide Schritte sind Beispiele dafür, dass Finnair die engere Zusammenarbeit innerhalb des oneworld-Bündnisses verfolgt, um die Netzwerk-Verbundenheit zu verbessern und noch stärker auf die Bedürfnisse interkontinentaler Kunden einzugehen.

Das transatlantische Gemeinschaftsgeschäft, erstmals im Oktober 2010 durch American Airlines, British Airways und Iberia realisiert, ermöglicht Kunden die folgenden Vorteile, wenn sie zwischen Nordamerika und der Europäischen Union (plus Schweiz und Norwegen) fliegen:

– Die Möglichkeit, bei allen vier Fluggesellschaften Flüge zur passendsten Zeit und zum besten Preis zusammenzustellen
Bequemere Verbindungen für Anschlussflüge dank aufeinander abgestimmter Pläne und oneworld-Serviceventer in Chicago, Dallas, London-Heathrow, Los Angeles, Madrid, Miami und New York.

– Die Möglichkeit, transatlantische Codesharing-Flüge für Finnair, American Airlines, British Airways und Iberia über jede Airline-Website zu buchen

– Mehr Vorteile für Kunden von Finnair Plus, Executive Club, Iberia Plus und dem AAdvantage Treueprogramm, einschließlich besserer Möglichkeiten, Meilen und Punkte bei transatlantischen Flügen zu erhalten und zu nutzen

– Integrierte Kundenbetreuung – online, telefonisch und am Flughafen
Bessere Verbindungen bei allen vier Fluggesellschaften im Fall von Störungen



Als Teil der gemeinsamen Kooperation wird Finnair ihren Airline-Code AY auf ausgewählten Flügen von American Airlines, British Airways und Iberia zwischen Nordamerika und Europa verwenden. Die drei Partner-Airlines werden ihren jeweiligen Code AA, BA und IB auf Finnair-Flügen zwischen New York und Helsinki ergänzen. Insgesamt umfasst die Kooperation bis zu 102 Hin- und Rückflüge täglich zwischen Nordamerika und Europa. 42 Destinationen auf beiden Seiten des Atlantiks werden angeflogen. Fluggäste können zudem 163 weiterführende Verbindungen in Nordamerika und 126 in Europa nutzen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN