Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Fernreisen im Steigflug

Günstige Flüge lassen immer mehr Deutsche das
Weite suchen: Fernreisen gehörten im vergangenen Jahr zu den
stärksten Wachstumssegmenten bei Deutschlands größtem
Reisedirektanbieter Berge & Meer. „Der Trend“, so Geschäftsführer
Klaus Scheyer vor Beginn der weltgrößten Reisemesse ITB in Berlin,
„hält bei uns weiter an.“ Berge & Meer konnte im vergangenen Jahr die
Passagierzahlen um 21,3 Prozent und die Umsätze um 12 Prozent
steigern. Mit rund 425 000 Gästen gehört die Unternehmensgruppe EVS
mit ihren beiden Marken Berge & Meer und Fox Tours zu den wenigen
Gewinnern auf dem hart umkämpften Reisemarkt. Der Umsatz kletterte
auf insgesamt 180 Millionen Euro. Die Urlauber suchten dabei gezielt
nach preiswerten Reisen, die sie ohne Umweg über ein Reisebüro direkt
beim Veranstalter via Telefon oder Internet buchten.

Berge & Meer, ein Beteilungsunternehmen der TUI, vermarktet Reisen
ausschließlich im Direktvertrieb unter eigenem Namen und gemeinsam
mit zahlreichen Handelspartnern und TV-Stationen. Dazu zählen unter
anderem Tchibo, die Baumarktkette Praktiker und der Reisekanal TV
Travel Shop. Stark angezogen haben die Online-Buchungen. Scheyer
sieht weiteres Wachstum im laufenden Jahr: „Wir machen bereits heute
25 Prozent unseres Umsatzes über das Internet:“ Neben besonderen
Angeboten lockt die Kunden der zusätzliche Online-Rabatt von drei
Prozent. Klaus Scheyer: „Die Kunden sparen, wo sie können. Auf der
anderen Seite werden aber vor allem gute bis luxuriöse Hotels
gebucht.“





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben