Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Ferienhausurlaub in der Schweiz

Man kann schon sagen, dass wohl nichts unserer Vorstellung von unberührter Natur so sehr entspricht, wie es die imposanten Berge, die saftigen Bergwiesen und schneebedeckten Skipisten in der Schweiz tun. Damit ist die Schweiz tatsächlich reichlich gesegnet. Von daher ist es wohl kaum verwunderlich, dass der Tourismus einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige dieser Alpenrepublik ist.

Es soll tatsächlich jeder zwölfte Arbeitsplatz davon abhängen. Die Schweizer Skigebiete gehören heute zu den beliebtesten au der ganzen Welt. Wer schneebegeistert ist, wird hier in jeglicher Art etwas dazu geboten bekommen. Die Alpenarena zwischen Flims, Laax und Falera soll besonders bei den Snowboardern sehr beliebt sein. Um Andermatt herum hat man die größten Chancen für Tiefschnee.Und in Grindelwald hat man bei jeder Talfahrt eine atemberaubende Bergkulisse, dank Eiger, Mönch und Jungfrau.

Ein Traum zum Wandern im Sommer
Der Sommer ist eine herrliche Jahreszeit, um in der Schweiz die Natur zu erkunden. Das ist dank der mehr als 60.000 Kilometer Schweizer Wanderwege besonders gut möglich. Diese Wege werden ausgesprochen sorgfältig ausgesucht und betreut. Sie zeichnen sich besonders durch ihre Markierungen aus, die für ihre Gründlichkeit bekannt sind. Man findet sie nahezu immer in Sichtweite als gelbe Raute auf Bäumen oder Felsen. An Kreuzungen sind es die gelben Schilder, die einem mit Angaben über die Entfernung und der geschätzten Dauer den richtigen Weg weisen. Verirren ist dazu eigentlich unmöglich. Man kann auch die Berge genießen, ohne sich dabei selbst bewegen zu müssen. Man steigt einfach dafür in einen Zug. Dafür ist der Glacier-Express von St. Moritz nach Zermatt und die Strecke von Montreux ins Berner Oberland besonders bekannt und beliebt. Das Besondere dabei, auf beiden Routen setzt die Schweizer Eisenbahn verglaste Panoramawagen ein.

Auch die Städte sind einen Besuch wert
Zürich zum Beispiel, soll sich neuerdings als sogenanntes „Lifestyle-Mekka“ feiern lassen, so reich und mondän wie es sich präsentiert. Im Westen der Stadt befinden sich Künstler, Galeristen und Designer. Diese haben wohl neuen Schwung in alte Industriebrachen gebracht. Mit Beschaulichkeit überzeugt dagegen wohl die Hauptstadt Bern. Hier ist es der mittelalterliche Stadtkern mit den Gassen und berühmten Lauben, die man schon als ein Gesamtkunstwerk bezeichnen kann. Wer für die Kultur schwärmt, de sollte auf alle Fälle die Unesco-Weltkulturerbe-Stadt St. Gallen besuchen. Man kann dort in der Stiftsbibliothek mit ihrem prunkvollen Barocksaal 2000 wertvolle mittelalterliche Handschriften bestaunen. Darunter soll sich auch eine Handschrift des Nibelungenlieds befinden. Genf soll als die internationalste Stadt des Landes gelten. Hier findet man einige Organisationen der Vereinten Nationen (UN). Besonders idyllisch liegt es am Genfer See und gilt als Zentrum der französischsprachigen Schweiz.

Die Richtige Unterkunft für den Urlaub in der Schweiz finden
Jetzt muss man nur noch für den perfekten Schweiz-Urlaub das perfekte Urlaubsquartier finden. Hier muss man eigentlich gleich sagen, dass sehr viel für ein ganzes Ferienhaus oder eine Wohnung in der Schweiz spricht. Wenn es um das Thema geht, kann man sich auch weiterführend gut unter dem Link Ferienhaus Schweiz informieren. Besonders toll ist sicherlich ein Aufenthalt in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung an einem See, beispielsweise am Genfer See oder am Lago Maggiore und am Luganersee in der italienischen Schweiz. Solche Ferienhäuser an einem See oder die Hütten in den Bergen können all den Komfort bieten, den man sich für einen Urlaub wünscht, so dass man sich ganz wie zu Hause fühlen kann.

Ferienhäuser bieten Freiräume
Nirgendwo sonst wird man so viel Freiraum und Privatsphäre im Urlaub haben, als wie in einem eigenen Ferienhaus in der Schweiz. Zwar bekommt man das Frühstück und gegebenenfalls auch das Mittag- und Abendessen im Hotel serviert und muss sich dann auch nicht um das schmutzige Geschirr kümmern und auch nicht das Zimmer sauber halten, aber trotzdem verzichten immer häufiger die Urlauber auf diesen Komfort. Sie sehen den „Luxus“ eher darin, dass man sich einer privaten Unterkunft freier, sogar geborgener und irgendwie auch wie zu Hause fühlen kann. Gerade dann, wenn man mit Kindern oder/und dem Hund gemeinsam Urlaub machen möchte, ist das für viele im Ferienhaus viel schöner und unkomplizierter. Dazu kommt noch, dass Ferienhäuser günstiger als Hotelzimmer sein können. Dank der Ausstattung in einem modernen Ferienhaus spart man Geld und Zeit. Ferienhäuser oder auch -wohnungen sind meist mit einer kompletten Küche und zeitgemäßer Elektrotechnik ausgestattet. In den meisten Küchen findet man eine Geschirrspülmaschine, sodass das mit der Hand spülen entfällt. Die Mahlzeiten können dann eingenommen werden, wenn einem danach ist. Außerdem kann man das Essen, was man auch wirklich am liebsten hat. Zudem sind Ferienhäuser oftmals individueller und gemütlicher eingerichtet. Man hat mehr Platz und Räume zur Verfügung. Häufig gehören auch eine Terrasse und ein Garten mit dazu, sodass man sich zwischendurch auch schön am Haus aufhalten kann.


Bild: Pixabay





Ein Kommentar zu “Ferienhausurlaub in der Schweiz”

  1. Oscar R. Bürgis

    Es ist ratsam bei Ferien in den Bergen bei der website der Schweiz Tourismus Büros (myswitzerlnad.ch) nachzufragen, welche Kleidung mitgeführt werden sollte. Wenn’s in Zürich 35 Grad Celsius ist, dann ist’sin St.Moritz vielleicht 24 Grad. Es sind also praktisch immer 10 Grad Differenz!
    Schuhwerk ist auch wichtig in den Bergen.
    Schöne Ferien<¨
    <oscar

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!




    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN