Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Fast jeder zweite Geschäftsreisende arbeitet im Hotel

Den Begriff „Feierabend“ müssen etliche Geschäftsreisende erst mal im Duden nachschlagen. Richtig zur Ruhe kommen unterwegs die wenigsten. Laptop oder Smartphone laufen auch nach dem Check-in im Hotel im Dauerbetrieb.

Laut der Gastbefragung FutureHotel vom Fraunhofer IAO in Kooperation mit HRS gehen 45,6 Prozent der Business Traveller häufig geschäftlichen Aufgaben im Hotel nach. Um diesem Trend zu begegnen, integrieren auch immer mehr Hotels sogenannte Coworking Spaces in ihre Gemeinschaftsbereiche und viele Lobbys entwickeln sich von schlichten Aufenthaltsräumen zu angenehmen Arbeitsumgebungen. Sie bieten offene Bereiche ausgestattet mit technischen Details wie Netzanschlüssen, Docking-Stations und WLAN. Geschäftsreisende profitieren von der neuen Form des Arbeitens und kommen mit anderen Gästen geschäftlich in Kontakt. Denn auch ortsansässige Freiberufler oder Kreative schätzen Hotels als temporären Arbeitsplatz. Gleichzeitig profitiert der Hotelier als Gastgeber von zusätzlichen Einnahmen im Gastronomiebereich. Warum also nicht auf der nächsten Geschäftsreise einmal das Coworking-Angebot des Hotels testen? Das Hotelportal HRS stellt zehn außergewöhnliche Häuser in internationalen Businessdestinationen vor.

Marriott Amsterdam *****
Als eine der ersten Hotelketten hat sich Marriott aktiv mit dem Thema Coworking Spaces auseinandergesetzt und mit „Travel Brilliantly“ ein neues Konferenz- und Meetingbereichkonzept präsentiert. Dabei stehen gemeinsam nutzbare, dynamische und innovative Arbeitsbereiche im Fokus. Im Marriott Amsterdam besticht die große Hotellobby mit edlem Design, flexibler Bestuhlung für Einzelpersonen oder Gruppen sowie modernen Kommunikationstechnologien. Zusätzlich bieten moderne speziell für Coworking angelegte Meetingräume Video-Konferenzsysteme, Whiteboardwände und Docking-Stations, alles aktivierbar per App und Touchscreensteuerung.

Hotel Westin Grand München *****
Unter dem neuen Workspace-Konzept „Westin Tangent“ zeigt auch die Westin-Hotelkette ein neues Gesicht. Das Münchner Fünf-Sterne-Haus geht auf die Bedürfnisse des mobilen Geschäftsreisenden ein und bietet interaktiven Raum für einen fließenden Informationsaustausch – kabellos und mit freiem Internetzugang. Hier können Gäste wählen, ob sie in der weit angelegten Lobby arbeiten möchten oder sich im kleinen Kreis in smarte und nach individuellen Bedürfnissen eingerichtete Meetingräume einbuchen. Diese sind mit Whiteboards, Videokonferenz- und Soundsystemen ausgestattet und auf dem neuesten Stand der Technik.

Hilton Canary Wharf London ****
Inmitten des Londoner Geschäftsviertels Canary Wharf findet der moderne Geschäftsreisende Raum zur Entfaltung. Ob auf dem Businessfloor, in einem der Konferenzräume oder eben beim Coworking in der neugestalteten Businesslobby – das 4-Sterne Hilton in der britischen Metropole erleichtert das Erledigen beruflicher Aufgaben in entspannter Atmosphäre durch einen Mix aus Eleganz, modernster Technik und raffinierter Raumaufteilung.

9HOTEL CENTRAL Brüssel ***
Mit seinem großzügigen und offen gestalteten Coworking-Bereich bietet das moderne Hotel am Brüsseler Hauptbahnhof eine Mischung aus Homeoffice und Büro. Die Kombination aus Designelementen, Holzdetails und Klinker verleiht dem Raum Atmosphäre. Ein ansprechender Ort, um dort auch Termine zu vereinbaren. Gearbeitet wird entweder an langen Tischen oder in voll ausgestatteten Büronischen.
WLAN ist für alle Nutzer rund um die Uhr kostenfrei.

Hotel Shangri-La China World Summit Wing Peking *****
Auch in Asien hat sich der Coworking-Hype durchgesetzt. Eine besonders edle Variante des Coworkings findet sich im Hotel Shangri-La China World Summit Wing in Peking. Mit Computern und Ledersesseln ausgestattete Arbeitsbereiche in der Lobby laden zum stillvollen Arbeiten in Gesellschaft ein. Zudem profitieren Gäste von 716 komfortablen Businesszimmern, modernsten Konferenzmöglichkeiten und WLAN im gesamten Hotel.

The Flag Zürich ***
Ein großer Holztisch für bis zu 20 Personen bildet das Herzstück der lichtdurchfluteten Lobby im Züricher Apartmenthotel The Flag. Hier findet Coworking in seiner ursprünglichen Form statt. Moderne Ausstattung und technische Highlights, wie beispielsweise direkte USB-Schnittstellen bei Steckdosen, stiften Mehrwert für jeden Geschäftsreisenden.

Lindner Congress Hotel Frankfurt ****
Was als Versuch startete, setzte sich schnell durch. Der große Arbeitstisch in der Lobby des Lindner Congress Hotel Frankfurt ist zum Treffpunkt für gemeinsames Arbeiten in lockerer Atmosphäre geworden. Ein im Tisch integrierter Stromanschluss sowie ein Flatscreen an der Wand, auf dem Präsentationen gezeigt werden können, bieten den perfekten Spot zum interaktiven Coworken oder für Gruppengespräche bei Events und Tagungen.

Ace Hotel New York ***
Ein angesagtes Alternativbüro inmitten der New Yorker Hotellandschaft. In unmittelbarer Nähe zum Broadway gilt das Ace Hotel als Treffpunkt von technikaffinen Entrepreneuren, die sich gern vom Trubel inspirieren lassen. In der Hotellobby trifft modernes Design auf einen Hauch Vintage – lange Holztische mit gemütlichen Wildleder-Couches und Retro-Bibliothekslampen. Steckdosen und kostenloses WLAN inklusive. Die direkt angrenzende Bar sorgt für grenzenlosen Koffeinnachschub oder serviert den Cocktail bereits zum Lunch. Die Lobbynutzung ist für Hotelgäste wie Einheimische kostenfrei. Für Meetings können bei Bedarf separate Konferenzräume angemietet werden.

Pullman Paris Montparnasse ****
Das Designhotel Pullmann Paris Montparnasse ist ganz auf den modernen Geschäftsreisenden ausgerichtet und besticht mit moderner Kommunikationstechnologie und raffinierten Details. Kostenloses WLAN und frei zugängliche Steckdosen gibt es im ganzen Haus. Stilvolles Coworken ist in der futuristischen Lobby, der Connectivity Lounge und selbst in der Bar möglich. Entsprechend wurde beim Design auch im Barbereich Wert auf gute Lichtverhältnisse gelegt, die das Arbeiten allein oder in Gesellschaft angenehmer gestalten.

Radisson Blu Hotel, Istanbul Asia *****
Entworfen von Sinan Kafadar, einem der bekanntesten türkischen Architekten, überzeugt das Hotel im Finanzdistrikt durch eine moderne, zeitgemäße Atmosphäre. Die weite Hotellobby mit Couch- und Sesselgruppen bietet optimalen Platz zum Arbeiten oder zum lockeren Get-together. Auch die offen gestaltete Bibliothek mit ausreichend Steckdosen und Computernischen ist beliebter Treffpunkte für Geschäftsmeetings. Wer frische Luft genießen möchte, kann sogar auf der Hotelterrasse arbeiten, da kostenfreies WLAN selbst außerhalb des Hotelbereichs verfügbar ist.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN