Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Exklusive Executive Etagen haben viele – Ein Hotel im Hotel nur einer

The Leela Palace Kempinski initiiert Indiens erstes „Hotel im Hotel-Projekt“ in Bangalore: Mit dem Bau eines Royal Club Towers wird The Leela Palaces & Resorts der Nachfrage nach Highend-Luxus-Produkten gerecht und erfüllt die Bedürfnisse besonders anspruchsvoller Geschäftsreisenden sowie internationaler und indischer Gäste. Der Royal Club Tower soll zum Start der International Air Show im Februar 2007 fertig sein. Er wird sich architektonisch harmonisch in die bestehende Anlage und das Ambiente des Hotelkomplexes einfügen: Das Fünf-Sterne-Deluxe-Hotel befindet sich mit seinen derzeit 254 Zimmern inmitten des indischen „Silicon Valleys“. Bangalore ist die derzeit schnelllebigste Großstadt des indischen Subkontinents und eine beliebte Destination für Geschäftsreisende, nicht zuletzt wegen des „Technology Parks“ in Whitefield.
Die 120 Zimmer der ersten sechs Stockwerke des neuen Royal Club Towers werden mit dem Hauptgebäude jeweils über eine Brücke verbunden sein. Zur Wahl stehen die Kategorien: Pool-Premier, Deluxe Premier (à je 52 Quadratmetern) und Royal Club Tower Suites (à 89 Quadratmetern).
Ob relaxen in der Lounge, trainieren im Fitnesscenter oder ausspannen in der Sauna: Auf der siebten Etage des Towers wird alles im Zeichen von Entspannung stehen. Das Erdgeschoss wartet mit einer eigenen Lobby samt Rezeption, aber auch einem italienischen Restaurant auf.
„Mit der vorgenommenen Investitionsstrategie wollen wir bis zum Start der International Air Show im Februar 2007 die Positionierung des Hotels als Highend-Luxusprodukt nicht nur in Bangalore, sondern auf dem gesamten indischen Subkontinent festigen und verbessern“, so Peter J. Leitgeb, Präsident der The Leela Palaces & Resorts.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben