Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Events und Kongresse in Dubai liegen im Trend

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben sich in den vergangenen Jahren weltweit nicht nur einen Namen als attraktives Reiseziel für Urlaubs- und Geschäftsreisen gemacht, sondern sich auch fest als Destination für Events, Incentive-Reisen und Kongresse etabliert. In Deutschland ist Emirates mit einer eigenen MICE-Abteilung präsent und bekräftigt damit die zunehmende Bedeutung von Incentive-Reisen.

Vor dem Hintergrund neuer Rekordergebnisse im Geschäftsjahr 2009/2010 festigt die Emirates Group ihre Position als einer der führenden Anbieter im MICE-Markt (Meetings, Incentives, Conventions und Events) am Arabischen Golf. Die Emirates Group hatte das Geschäftsjahr 2009/2010 mit einer Rekord-Gewinnsteigerung von 248 Prozent abgeschlossen.

Arabian Adventures ist das führende Unternehmen des Mittleren Ostens im Bereich Destination Management. Zum Kundenstamm des Incoming-Unternehmens gehören Reiseveranstalter, MICE-Agenturen sowie lokale Unternehmen und Reedereien. In Schlüsselmärkten wie Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Russland, China, Japan und den USA betreibt Arabian Adventures örtliche Büros.



Als Teil der Emirates Group fungiert weiterhin Congress Solution International (CSI) als Full-Service Organisator für Kongresse und Messen in Dubai. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt im Bereich Gesundheitswesen, Informationstechnologien, Bankenwesen, Bauunternehmen, Öl- und Gasindustrien, Automobilindustrie sowie Reise und Tourismus. CSI ist maßgeblich daran beteiligt, dass sich die Vereinigten Arabischen Emirate fest auf dem internationalen Markt als Kongress-Standort etabliert haben.

Zur Marke Emirates Hotels & Resorts gehören Luxusresorts und Full-Service Appartmentanlagen. Außergewöhnliche Meetings und Events in der Wüste Dubais ermöglicht das in einem 225 Quadratkilometer großen Naturschutzgebiet gelegene Wüstenresort Al Maha Desert Resort & Spa.



Volker Greiner, Emirates Manager Deutschland: „Durch seine Lage am Schnittpunkt dreier Kontinente hat sich Dubai nicht nur einen Namen als attraktives Urlaubsziel, sondern auch als Destination für Events, Incentive-Reisen und Kongresse gemacht. Es freut uns, dass sich immer mehr internationale Unternehmen und Verbände für Veranstaltungen am Arabischen Golf entscheiden.“

Ideale Anbindung nach Dubai bietet die Fluggesellschaft Emirates. Das Streckennetz umfasst aktuell rund 100 Destinationen in 62 Ländern. Für die kommenden Monate hat Emirates mit Prag, Madrid, Dakar und Bagdad bereits die Aufnahme von Flügen zu vier weiteren Destinationen angekündigt.
„Für die Organisation internationaler Kongresse oder Incentive-Reisen sind aufeinander abgestimmte Flugverbindungen mit hoher Frequenz unabdingbar. Ab Deutschland bieten wir mit zwei täglichen Flügen ab Frankfurt, München und Düsseldorf sowie einem täglichen Flug ab Hamburg optimale Anreisemöglichkeiten nach Dubai. Dort sind die An- und Abflugszeiten auf die Flugpläne vieler anderer Verbindungen aus Europa und aller Welt abgestimmt, was eine einfache Anreise von internationalen Gruppen zu Events und Kongressen in Dubai ermöglicht“, sagt Volker Greiner.

Neben attraktiven Tarifen und großzügigen Freigepäckregelungen (30 Kilogramm in der Economy-, 40 Kilogramm in der Business- und 50 Kilogramm in der First Class) bietet Emirates spezielle Serviceleistungen wie gesonderte Check-in Schalter, individuelle Begrüßung der Teilnehmer an Bord oder zusätzliche 10 kg Freigepäck in allen Klassen bei Messereisen. Auf Anfrage bedruckt Emirates die Kopfstützen im Flugzeug, Menü-Karten oder weitere Unterlagen mit dem Unternehmenslogo und ermöglicht so Firmenidentifikation schon zu Reisebeginn.

www.emirates.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben