Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Europäische Fluglinien streichen wegen Krise 132 Routen

Wegen der weltweiten Wirtschaftskrise haben die
europäischen Fluggesellschaften ihr Streckennetz offenbar deutlich
ausgedünnt. 15 der wichtigsten nationalen Fluggesellschaften Europas
strichen in den vergangenen zwölf Monaten insgesamt 132
innereuropäische Flugverbindungen, wie die «Welt am Sonntag»
unter Berufung auf eine Studie der Privatfluglinie Jet Republic
berichtete.

Besonders stark betroffen sind dem Bericht zufolge deutsche
Flughäfen. Mehr als jeder zweite der gestrichenen Flüge betreffe eine
Strecke von oder nach Deutschland. Am deutlichsten an Mobilität
hätten hierzulande die Berliner eingebüßt. Die Stadt werde 91-mal
weniger pro Woche angeflogen, was allerdings auch an der Schließung
des Flughafen Tempelhofs im Herbst 2008 liege.

ddp/rab/mwa





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben