Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Erstes Joint Venture für Flugstrecken zwischen Japan und Europa

ANA und Deutsche Lufthansa AG geben bekannt, dass beide Fluglinien ein strategisches Joint Venture für die Strecken zwischen Japan und Europa gründen werden, nachdem ANA die kartellrechtliche Freigabe (Anti Trust Immunity) des japanischen Ministeriums für Land, Infrastruktur und Transport erhalten hat. Diese jüngste Vereinbarung zwischen den beiden Mitgliedsgesellschaften von Star Alliance schließt an ein vergleichbares Joint Venture zwischen ANA und United Airlines für die Transpazifikstrecken im April an.



Über das Joint Venture mit Lufthansa wird die Servicequalität für die Fluggäste verbessert, u. a. durch die geplante Einführung gemeinsamer Flugpläne sowie aufeinander abgestimmter Vertriebsaktivitäten. Für die Fluggäste ergeben sich damit Vorteile wie nahtlose Umsteigeverbindungen und verbesserte Anschlussflüge. Die Umsetzung des Gemeinschaftsprojekts ist innerhalb des Winterflugplans 2011 vorgesehen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben