Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Erster Spatenstich für neues Parkhaus am Flughafen Berlin-Tegel

566 zusätzliche Stellplätze und damit mehr Kundenfreundlichkeit

Am heutigen Tag begannen mit dem ersten symbolischen Spatenstich die Bauarbeiten für ein Parkhaus auf dem Parkplatz P5 des Flughafens Berlin-Tegel.
Das Parkhaus, welches den Fluggästen 566 weitere Stellplätze bietet, soll bereits im April in Betrieb gehen. Die kurze Bauzeit von 2,5 Monaten wird durch das komplett aus Stahl gefertigte Bausatzprinzip ParkMobil® (eine Entwicklung der Vollack Parkhaus AG) ermöglicht. Insgesamt werden für die zwei Parkebenen rund 1.800 Tonnen Stahl eingesetzt. Der bestehende Parkplatz P5 bleibt von der Baumaßnahme nahezu unberührt.
Das neue Parkhaus wird von der Firma Q-Park betrieben, die den Passagieren am Flughafen Berlin-Tegel dann insgesamt 4400 Parkplätze bietet. Die Investitionen in Höhe von 3,1 Mio € werden von Q-Park vorfinanziert und von der BFG im Rahmen eines Mietkaufs über sechs Jahre abgekauft.
Wenn sich der Flugverkehr der Region Berlin-Brandenburg 2010 auf dem BBI bündelt, besteht die Möglichkeit, das Parkhaus in Tegel komplett zu demontieren und für den weiteren Betrieb am BBI wieder aufzubauen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben