Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Erster deutscher Messe-Fernsehsender KMK-Messe-TV digital bei Kabel BW

Mit einer Live-Übertragung der
Pressekonferenz zum Sendestart fiel heute in Karlsruhe der
Startschuss für KMK-Messe-TV, den ersten deutschen
Messe-Fernsehsender. Mit dem neuen digitalen TV Kanal setzt die
Karlsruher Kongress- und Messegesellschaft in Kooperation mit dem
Senderbetreiber MAXX Media Projects konsequent auf die neuen
digitalen Möglichkeiten des Kabels in Baden-Württemberg. „Mit dem
ersten Messesender in Deutschland setzen wir unsere Strategie fort,
als innovativer Dienstleister für unsere in- und ausländischen
Besucher, Kunden und Aussteller maßgeschneiderte
Präsentationsmöglichkeiten und Kommunikationsangebote zu generieren.
Der Wirtschafts- und Messestandort Karlsruhe und die
Technologieregion werden durch KMK-Messe-TV maßgeblich gestärkt“,
erläutert KMK-Geschäftsführer Gerald Böse.

KMK-Messe-TV wird im 24-Stunden Repeat-Format im digitalen
Kabelnetz von Kabel BW verbreitet und kann in 1.7 Millionen
Haushalten empfangen werden. Durch die kontinuierliche Modernisierung
des Kabelnetzes ist der Sender bis zum Jahr 2008 in allen 3.4
Millionen Kabel Haushalten in Baden-Württemberg zu sehen. Schwerpunkt
des Programms ist die aktuelle Vor- und Nachberichterstattung über
die großen Messen, Kongresse und Events, die am Messestandort
Karlsruhe stattfinden, darunter mit der ‚Resale‘ die weltgrößte
Gebrauchtmaschinenmesse. Eines der Programmelemente ist auch das
„KMK-Magazin“, das bereits seit einigen Jahren erfolgreich in
Kooperation mit dem regionalen TV Sender „R.TV Karlsruhe“ produziert
und ausgestrahlt wird. „Mit dem neuen digitalen Sender erweitern wir
die intermediale Kommunikationsebene der Karlsruher Messe und
Kongress GmbH um eine wichtige Plattform und bieten jetzt neben
Internet, Print und TV Magazin über das digitale Kabel eine weitere
Kommunikationsplattform. Dieses integrierte Kommunikationskonzept ist
in dieser Form in Deutschland bislang einzigartig“, so Martin Wacker,
der KMK für Presse und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich ist.

Produziert und medienrechtlich betrieben wird der digitale
Messekanal von der MAXX Media Projects GmbH mit neuester digitaler
Produktions- und Übertragungstechnik. „So können wir schnell und
effektiv arbeiten, auch unabhängig vom Standort“, erläutert MAXX
Media Projects Geschäftsführer Max Barth. „So produzieren wir für
KMK-Messe-TV unsere Berichte von der ITB in Berlin direkt vor Ort auf
dem gemeinsamen Stand von KMK und dem Zentrum für Kunst- und
Medientechnologie, ZKM, und überspielen diese dann per Internet auf
den Server im Kabel Digital Playout Center der KabelBW in Stuttgart.“
Innerhalb weniger Sekunden sind die Beiträge dann im digitalen
Kabelnetz von Kabel BW „on Air“. KMK-Messe-TV ist einer von
mittlerweile über 10 TV-Sendern, die das Kabel BW-Playout-Center in
Stuttgart nutzen. „Kabel BW bietet ganz bewusst Startup-Unternehmen
im Medien-Bereich die Möglichkeit, ganz einfach ihre Geschäftsideen
im digitalen Kabel zu verwirklichen. Mit über 15 kabelexklusiven
Spartensendern hat sich Baden-Württemberg so zu einem der
innovativsten Medienstandorte entwickelt“, so Kabel BW-Sprecher Axel
Dürr.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben