Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Erste Airline Europas mit A380 – Neue First Class – 400 Arbeitsplätze pro Flugzeug

Boarding the Future! Das größte und modernste Passagierflugzeug der Welt, der Airbus A380, wird heute erstmals auf einem internationalen Flughafen landen – in Frankfurt. Und pünktlich zum Sommerflugplan 2008 wird Lufthansa als erste europäische Fluggesellschaft den neuen Megaliner im Liniendienst einsetzen. Lufthansa Finanzvorstand Dr. Karl-Ludwig Kley heißt heute gemeinsam mit dem Hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch, dem Vorstandsvorsitzenden der Fraport AG, Dr. Wilhelm Bender, und Airbus-Chef Gustav Humbert das neue Flaggschiff der Lufthansa willkommen.

Mit dem Airbus A380 beginnt eine neue Dimension des Reisens auf Langstrecken-Flügen. 555 Passagiere wird Lufthansa mit diesem neuen Großraumflugzeug bequem, schnell und sicher in drei Klassen an ihr Ziel bringen. Bereits heute steht fest: Im A380 wird erstmals die neue First Class der Lufthansa präsentiert. Pünktlich mit Beginn des Sommerflugplans 2008 sollen von Ende März an vier A380 die Lufthansa-Flotte verstärken.

Die insgesamt 15 Lufthansa-A380 werden in Frankfurt ihre Heimatbasis haben. So punktet auch die Rhein-Main Region kräftig mit. Jedes einzelne Flugzeug sichert die Beschäftigung von mindestens 400 Menschen und entspricht damit der Größe eines mittelständischen Unternehmens. Neben der Milliarden-Investition in die neue Langstreckenflotte wird Lufthansa zugleich für 150 Millionen Euro eine neue, moderne A380-Wartungshalle errichten. Mit der A380 werden in der Rhein-Main-Region High-Tech-Arbeitsplätze geschaffen. Denn: Die A380 ist ein komplett neu entwickeltes Flugzeug.

Nur 3,3 Liter benötigt Lufthansa, um einen Fluggast mit der A380 100 Kilometer seinem Ziel näher zu bringen. Die A380 ist hörbar leiser im Vergleich zu heutigen Langstreckenflugzeugen. Die Flughafenregion wird deutlich entlastet. Bei der A380 ist die Lärmfläche am Boden im Vergleich zur Boeing 747-400 ein Drittel kleiner. Auch die Aktionäre werden am Lufthansa-A380 ihre Freude haben, da das innovative Großraumflugzeug um 20 Prozent wirtschaftlicher als heute eingesetzte Langstreckenflugzeuge fliegt.

Der A380-Arbeitsbesuch in Frankfurt steht ganz im Zeichen wichtiger Tests für den künftigen Linieneinsatz. An Lufthansas zentraler Verkehrsdrehscheibe wird das neue Großraumflugzeug unter Praxisbedingungen intensiv auf Herz und Nieren getestet: dazu gehören das Andocken am Terminal ebenso wie Catering, Technik, Reinigung und Betankung.

Lufthansa





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben