Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Eröffnung des neuen Marriott Hotels „em Hätze vun Kölle“

Von Hauptbahnhof und Dom in fünf Gehminuten erreichbar – 282 Zimmer, großer Veranstaltungsbereich, Lounge und „Fou, Brasserie etwas anders“

Wenige Gehminuten vom weltbekannten Wahrzeichen Kölns entfernt eröffnete soeben das Köln Marriott Hotel mit 282 Zimmern und Suiten, zwölf Konferenz- und Veranstaltungsräumen verschiedener Größe, einer „verrückten“ Brasserie und der „Plüsch – Bar & Lounge“. Es ist das erste neue Haus der internationalen Hotelkette, das nach einem komplett neuen Zimmerkonzept eingerichtet wurde. Für Geschäftsreisende und Touristen gleichermaßen attraktiv ist die zentrale Lage des neuen Hotels am Hauptbahnhof der Domstadt.

Anlässlich der Eröffnung bietet das neue Köln Marriott Hotel „Opening“-Raten an: Wer im Frühjahr nach Köln kommt schläft für 139 Euro pro Nacht inklusive einem reichhaltigen Frühstück, unbegrenzte High-Speed-Internet-Nutzung und 1.000 Marriott Reward Punkten pro Person. Das besondere Angebot: Die zweite Person im Zimmer schläft und frühstückt kostenfrei.

Wo früher städtische Einrichtungen untergebracht waren, entstand unter der Leitung der Architektengemeinschaft Lange & Lührmann ein stilvolles Haus, das Touristen, Geschäftsreisende und die Kölner gleichermaßen anziehen soll. Warme Farben und moderne Formen bestimmen die Atmosphäre des neuen Hotels im ehemaligen Johannis-haus. Durch den ovalen Innenhof hat ein Teil der Gästezimmer rund verlaufende Wände und damit ungewöhnliche Formen. Für die Inneneinrichtung des Hauses zeichnet sich der Interior Designer Keith Wright verantwortlich.

Gastronomisches Highlight des neuen Hotels ist „Fou, Brasserie etwas anders“. Hoteldirektor Wolfgang Gros, selbst ausgebildeter Koch, erklärt das neue Küchenkonzept: „Wir werden hier, ganz wie man es von einer Brasserie erwartet, traditionelle französische Gerichte in typisch lebhafter Atmosphäre servieren – aber unsere Karte überrascht auch durch asiatische Spezialitäten. Diese Kombination, unser verrückter Chefkoch Thibault Levasseur und natürlich unsere singenden Kellner sollen das Restaurant für jeden Gast zu einem Erlebnis machen.“ Für den Aperitif, ein kühles Kölsch oder einen ausgefallenen Cocktail am Abend lockt die „Plüsch – Bar & Lounge“ mit einer großen Auswahl an Getränken sowie internationalen kleinen und größeren Gerichten.

Alle Gästeräume wurden mit den luxuriösen Marriott Revive® Betten ausgestattet, die durch eine höhere Matratze, sechs Kissen in verschiedenen Größen und Weichheitsgraden sowie eine hochwertige Bettausstattung einen gesunden Schlaf versprechen. Jedes Zimmer verfügt über zwei Internet-Anschlüsse und „Sat-on-demand“, eine Auswahl an über 400 internationalen TV-Kanälen. Neben geräumigen Suiten mit getrennten Wohn- und Schlafzimmern hat das Hotel neun Executive Studios, die mit einem durchschnittlich 60 Quadratmeter großen Raum genug Platz auch und gerade für einen längeren Aufenthalt bieten. Von der Dom-Suite, die über 105 Quadratmeter Fläche und eine 30 Quadratmeter große Terrasse verfügt, kann man einen unvergleichlichen Blick auf das Wahrzeichen Kölns genießen. Sie liegt in der sechsten Etage, dem Executive Floor, der durch seine exklusive Lounge mit Balkon sowie den besonderen Service eine diskrete Wohn- und Arbeitsatmosphäre bietet.

Ein Business Center und der „Health Club“ mit Finnischer und Bio-Sauna, Fitnessraum und Solarium runden das Angebot des neuen First-Class-Hotels ab.

Marriott





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN