Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Erfolgreiche Positionierung im Kongress und Incentive Segment

Emirates, die in Dubai beheimatete internationale Fluggesellschaft präsentiert sich zum fünften Mal mit eigenem Messestand auf der IMEX 2007 vom 17. bis 19. April 2007 in Frankfurt. Zusammen mit den zur Emirates Group gehörenden Unternehmen Emirates Hotels & Resorts, Arabian Adventures und dem PCO Dienstleister Congress Solutions International positioniert sich Emirates als bedeutende Fluggesellschaft im MICE Markt.

Das Streckennetz der vielfach für ihren Service ausgezeichneten Fluggesellschaft umfasst 88 Destinationen in 60 Ländern. Über das Drehkreuz Dubai bietet Emirates ideale Verbindungen zu Boom-Märkten wie Indien, China und Japan. Alleine auf dem indischen Subkontinent fliegt Emirates insgesamt acht Ziele an. Auch das China-Angebot wurde weiter ausgebaut. Nach Shanghai und Hongkong wurde Beijing mit einer täglichen Nonstop-Verbindung als dritte Emirates Destination im Reich der Mitte aufgenommen. Seit Herbst 2006 bietet die Airline Incentive- und Kongressreisenden ab Hamburg einen täglichen Nonstop-Flug nach New York an. Somit können erstmals Reisende auch von Europa aus mit Emirates nach Nordamerika fliegen.

„Gerade MICE-Reisen fordern aufeinander abgestimmte und häufige Flugverbindungen. Mit zwei täglichen Flügen von Frankfurt, München und Düsseldorf sowie der täglichen Verbindung von Hamburg nach Dubai bieten wir Gruppen ideale Anreisemöglichkeiten innerhalb Deutschlands und schaffen somit optimale Rahmenbedingungen für die Planung von Veranstaltungen. Die nahezu identischen Abflugs- und Ankunftszeiten der meisten Verbindungen ermöglichen darüber hinaus eine einfache Koordination von Gruppen aus ganz Europa“, betont Volker Greiner, Emirates Verkaufsleiter Deutschland.

Neben attraktiven Tarifen bietet Emirates spezielle Serviceleistungen wie gesonderte Check-ins, individuelle Begrüßung der Teilnehmer an Bord oder zusätzliche 15 kg Freigepäck bei Messereisen. Auf Anfrage bedruckt Emirates die Kopfstützen im Flugzeug, Menü-Karten oder weitere Unterlagen mit dem Unternehmenslogo und ermöglicht so Firmenidentifikation schon zu Reisebeginn. Mit dem exklusiven Emirates Chauffeur-Service werden Fluggästen der First und Business Class im Umkreis von 40 Kilometern rund um die Flughäfen in Frankfurt, München, Düsseldorf und Hamburg abgeholt und kostenlos zum Flughafen gebracht. Nach Rückkehr in Deutschland fährt der Chauffeur die Fluggäste wieder nach Hause oder ins Büro. Der Chauffeur-Service kann auch in zahlreichen anderen Emirates-Destinationen weltweit in Anspruch genommen werden.

Mit dem aktuellen „Super Saver“ Angebot bietet Emirates ihren First- und Business Class Kunden besondere Begleitertarife für ausgewählte Destinationen in Asien, Afrika und Australien: zwei Personen fliegen zum Ticketpreis von 1 ½ Personen.

Mit Emirates Hotels & Resorts wurde letztes Jahr eine eigene Hotelmarke ins Leben gerufen. Das Portfolio umfasst preisgekrönte Luxusresorts, Spas und Full-Service-Apartment-Anlagen. Außergewöhnliche Meetings und Incentives in der Wüste Dubais bietet das in einem 225 Quadratkilometer großen Naturschutzgebiet gelegene 5-Sterne-Wüstenresort Emirates Al Maha Desert Resort & Spa. Der multifunktionale Al Majlis Boardroom bietet Platz für bis zu 90 Personen und verfügt über eine umfangreiche state-of-the-art Ausstattung für Ansprüche aller Art. An der berühmten Dubai Marina gelegen, ist das Emirates Marina Hotel & Residence die ideale Unterkunft für Geschäftsrei¬sende. Der Komplex, der voraussichtlich im September 2007 eröffnen wird, bietet 259 komplett ausgestattete Appartements mit 24-Stunden-Service. Insgesamt acht Penthouse-Suiten, 24 Studios und 227 Suiten mit zwei oder drei Schlafzimmern werden allerhöchsten Ansprüchen gerecht und sind mit neuester Unterhaltungs- und Kommunikationstechnologie ausgestattet.

„Dubai wurde zu Beginn dieses Jahres von den deutschen Veranstaltungsplanern zur besten internationalen MICE-Destination gewählt und immer mehr internationale Verbände sowie global agierende Unternehmen entscheiden sich für das Emirat für Konferenzen, ausgefallene Veranstaltungen und repräsentative Incentive-Reisen. Wir freuen uns, mit Emirates Marina Hotel & Residence ab Herbst die ideale Hotelinfrastruktur vor Ort zu ergänzen“, so Volker Greiner weiter.

Das ebenfalls zur Emirates Group gehörende Unternehmen Arabian Adventures ist die größte Incoming-Agentur der Vereinigten Arabischen Emirate. Die Agentur organisiert Tagesausfüge, Wüsten- und Stadtrundfahrten für Einzelreisende sowie Spezial-programme für Reise- und Incentivegruppen aus aller Welt.

www.emirates.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben