Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Entspannt am Hamburger Flughafen warten

Sich im Liegestuhl unterm Blätterdach bequem zurücklehnen und den Ausblick aufs Vorfeld genießen: So entspannt kann Warten sein – an den neugestalteten Gates A18-19 am Hamburger Flughafen. Nach dem originellen Upper Deck, „Kunst am Gate“ (C09-14) und dem stilvollen Lounge-Wartebereich A17 erleben die Fluggäste jetzt noch mehr Hamburg-Flair auf der Pier. Das übergeordnete Thema Hamburg wird nach und nach mit jedem Umbau auf weitere Bereiche des Flughafens übertragen: mit Fotomotiven, Zitatwänden und dem dazu passenden Möbel-Design. An vielen zusätzlichen Strom- und USB-Anschlüssen können die Fluggäste Laptops, Tablets und Mobiltelefone aufladen.

Neu eröffnet wurde jetzt der Warteraum an den zentralen Gates A18-19: Unter dem Motto „Hamburger Stadtbild“ holt hier eine Zusammenstellung aus Fotos der Michel-Wiese, aus grünen Platanen und edlen Liegestühlen das Hamburg-Feeling direkt an den Flughafen. Auch die charakteristischen Kuben vom Domplatz, die dort die Standorte der ehemaligen Pfeiler des Domes zeigen, werden als Sitzmöglichkeit nachgebildet. An den Gates C02/03 finden die Passagiere Hamburg als Erlebnis- und Event-Stadt wieder: mit Fotos vom Blue Port, dem Hamburger Dom auf dem Heiligengeistfeld sowie einer Kooperation mit dem renommierten Hamburg Ballett. Die verschiedenen Sitzgruppen stehen dabei für die Vielfalt zwischen Alster und Elbe.

Ruhezonen zum Entspannen und Businessstationen für Geschäftsreisende
Hinzu kommt ein Plus an Service und Komfort für die unterschiedlichen Passagierbedürfnisse: Ruhebereiche und technisch ausgestattete Businesszonen wechseln sich ab, Bistro-Tische dienen als kommunikative Treffpunkte. Urlauber können entspannt lesen, während Geschäftsreisende an benachbarten Businessstationen schnell und effektiv arbeiten.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben