Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Emirates bringt der Hansestadt eine tägliche Verbindung nach New York

Erfolgreicher Start in Norddeutschland. Nach der Einführung des täglichen Nonstop-Linienfluges zwischen Hamburg und Dubai zum ersten März 2006 wird Emirates sein Engagement in der Hansestadt bereits diesen Herbst schon erheblich ausbauen. Die in Dubai beheimatete internationale Airline wird Flugreisenden ab Hamburg zum 29. Oktober 2006 einen täglichen Nonstop-Flug nach New York anbieten. Somit werden erstmals Reisende auch von Europa aus mit Emirates nach Nordamerika fliegen können. Die neue Verbindung ist eine Ergänzung des täglichen Linienflugdienstes zwischen Hamburg und Dubai.

Zum Einsatz kommen modernste Jets vom Typ Boeing 777-300ER in einer Drei-Klassen-Konfiguration (12 Plätze in der First-, 42 Plätze in der Business- und 310 Plätze in der Economy-Class). Unter der Flugnummer EK205 fliegt Emirates täglich vom Dubai International Airport (DXB) aus um 8.55 Uhr nach Hamburg und landet um 12.55 Ortszeit auf dem Hamburg Airport. Von der Hansestadt aus geht es um 14.40 Uhr nach New York, wo die Airline um 17.00 Uhr Ortszeit auf dem John F. Kennedy International Airport (JFK) landet. Der Flug EK206 verlässt New York täglich um 23.15 Uhr in Richtung Hamburg. Die Flugreisenden aus der US-Millionenmetropole treffen um 12.35 Uhr Ortszeit in der Hansestadt ein. Der Weiterflug nach Dubai verlässt Hamburg um 14.15 Uhr und landet auf dem Heimatflughafen der Airline in den Vereinigten Arabischen Emiraten um 23.25 Uhr Ortszeit.

Seine Hoheit Sheikh Ahmed bin Saeed Al-Maktoum, Emirates Chairman & Chief Executive: „Wir bieten bereits nonstop Verbindungen von Dubai aus zu beiden dieser Städte an. Wir freuen uns sehr, dass wir aufgrund der großen Nachfrage unsere Verbindungen nach New York erhöhen und unsere Kapazitäten nach Hamburg ausbauen können.“

Henry Hasselbarth, Vice President North & Central Europe: „Mit dem neuen Liniendienst zwischen Hamburg und New York schlagen wir ein neues Kapitel in der noch jungen Geschichte unserer Gesellschaft auf. Erstmals werden wir auch unseren Fluggästen aus Europa den bekannten Emirates-Service am Boden und in der Luft nicht nur auf unseren Verbindungen nach dem Mittleren Osten, Afrika, Asien, Australien und Neuseeland, sondern auch nach Nordamerika anbieten können.“



Emirates hatte den Liniendienst zwischen Dubai und Hamburg am 1. März 2006 aufgenommen. Die Hansestadt war die 81. Destination im weltweiten Streckennetz der Airline und ist nach München, Frankfurt und Düsseldorf der vierte deutsche Abflughafen.

In Hamburg ist Emirates nicht nur als neue Fluggesellschaft im Bereich Passagier- und Cargoflügen aktiv. Zum Sommer 2006 wird Emirates neuer Hauptsponsor des Hamburger Sportvereins HSV. Nach der zunächst auf drei Jahre abgeschlossenen Partnerschaft wird der derzeit sehr erfolgreiche Bundesligist HSV in Trikots mit dem Schriftzug „Fly Emirates“ auftreten. „Fly Emirates“ wird jedoch schon vor der Hinrunde der Bundesligasaison 2006/2007 in den großen Fußballstadien Deutschlands zu sehen sein. Die vielfach ausgezeichnete Fluggesellschaft ist Offizieller Partner der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006 Deutschland™.



Emirates ist eine der am stärksten wachsenden Fluggesellschaften der Welt. Bis zum Jahre 2012 wird die Flotte der Gesellschaft von derzeit 91 auf über 150 Flugzeuge anwachsen – inklusive zehn Langstrecken-Jets vom Typ Airbus A340-500 und 54 Jets vom Typ Boeing 777-300ER. Mit 45 festbestellten Jets vom Typ Airbus A380 ist Emirates der größte Kunde des neuen Superjumbos. Emirates ist die weltweit zweitprofitabelste Airline und gehört zu den 20 größten Fluggesellschaften der Welt. Die vielfach ausgezeichnete Fluggesellschaft fliegt 83 Städte in 57 Ländern an und ist Offizieller Partner der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006 Deutschland™. In Deutschland bietet Emirates täglich jeweils zwei Nonstop-Linienflugverbindungen von Frankfurt und München und jeweils eine tägliche Nonstop-Linienverbindung von Düsseldorf und Hamburg zum internationalen Drehkreuz der Airline in Dubai an. Ab Mai 2006 wird die Verbindung von Düsseldorf nach Dubai auf zwei Mal täglich aufgestockt.

Emirates





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben