Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Elektronische Einreisegenehmigung der US-Behörden ab sofort verbindlich

Ab sofort müssen Fluggäste bis spätestens 72 Stunden vor der Abreise in die USA eine elektronische Einreisegenehmigung der US-Behörden beantragt haben. ESTA (Electronic System for Travel Authorization) ist für alle Passagiere verpflichtend, die innerhalb des Programms für visumfreies Reisen (Visa Waiver) in die Vereinigten Staaten von Amerika reisen. Liegt die Genehmigung vor dem Abflug nicht vor, kann dies zum Verwehren der Einreise in die USA führen. Passagiere mit einem gültigen Visum für die USA benötigen kein ESTA.



Die Genehmigung kann ausschließlich über die von den US-Behörden eingerichtete Internetseite https://esta.cbp.dhs.gov beantragt werden und ist kostenlos. In den meisten Fällen wird die Einreisegenehmigung dem Antragssteller innerhalb weniger Sekunden elektronisch erteilt und ist dann für zwei Jahre bzw. bis zum Ablaufdatum des Reisepasses gültig, falls dessen Gültigkeit vorher endet. Änderungen an den Daten können ebenfalls über die Internetseite https://esta.cbp.dhs.gov getätigt werden. Dort sind zudem weitere Details sowie Fragen und Antworten zu ESTA zu finden.

Zusätzlich muss während einer Übergangsphase an Bord auch weiterhin das grüne Einreiseformular I-94W ausgefüllt werden. Dieses wird den amerikanischen Behörden wie bisher bei Ankunft am Flughafen ausgehändigt. ESTA wurde bereits im Januar 2009 von den US-Behörden für Reisende innerhalb des Programms für visumfreies Reisen eingeführt und ist ab sofort für die betroffenen Passagiere verpflichtend.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN