Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Eine Studie – Steuergesetze begünstigen Betrug und Korruption

Steuergesetze begünstigen Betrug und Korruption


Zu diesem Ergebnis kommt eine am 15. November 2012 im Buchhandel erscheinende 290 Seiten umfassende Studie aus dem Abavus Steuerverlag in Hannover.

Die Auswertung einer bundesweit durchgeführten Online-Umfrage bei Steuerberatern und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften zum Thema Missbrauchsmöglichkeiten bei Bewirtungen, Geschenke, Repräsentationen und Pkw-Nutzungen stellt dabei das Kernstück dieser Studie dar.

Das Umfrageergebnis lässt aufhorchen: Die Mehrheit der Teilnehmer bejaht eine Missbrauchsmöglichkeit und hält – mangels geringer Entdeckungswahrscheinlichkeit durch die Finanzbehörden – nicht nur eine grundlegende Gefahr, sondern auch eine große Wahrscheinlichkeit von Betrugsfällen für möglich.

So sollen sich Bordell-Besuche bei Champagner und Kaviar als Geschäftsessen, Theaterbesuche mit der Geliebten als Geschenke an Geschäftspartner, und die Privatyacht als Betriebsausgabe fingieren lassen. Auch Fahrtenbücher von Firmenfahrzeugen können unkontrollierbar frisiert werden – Privatfahrten sich betrügerisch als Dienstfahrten abrechnen lassen.

„Die Skandale bei der Pleite gegangenen Nürburgring GmbH oder den 500 Lustreisen von Vertriebsmitarbeitern der ERGO-Versicherung sind nur die Spitze eines Eisberges“, so der Studien-Autor Jeroen Breforth.

Den Managern der Nürburgring GmbH wird von der Staatsanwaltschaft Koblenz vorgeworfen, aufwendige Dienstreisen, Bordell-Besuche und Sex-Dienste in Hotels auf Unternehmenskosten abgerechnet zu haben. Die ERGO-Versicherung soll ihre Mitarbeiter mit Sex-Partys belohnt haben.

Neben derartigen Betrugsmöglichkeiten beschäftigt sich diese Studie auch mit dem Thema, welchen Einfluss aufwendige Einladungen zu Geschäftsessen, Geschenke und Einladungen in VIP-Logen der Fußballclubs, oder Überlassung von Fahrzeugen zur privaten Nutzung, auf Geschäftsbeziehungen ausüben – Korruption also fördern.

Ergebnissen der Studie zufolge wird Korruption von Geschäftspartnern – aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung – durch Steuergesetze regelrecht gefördert.

In der Studie, mit dem Titel: „Subventionsmissbrauch in Gestalt von Betrug und Korruption“, nimmt der Autor den Gesetzgeber gezielt ins Visier. Dabei wendet er sich von bisherigen Forschungsmethoden – bei denen oft nur beim Bürger die Ursache für Steuerhinterziehung gesucht wird – ab, und befasst sich mit dem Gesetzgeber und dessen Gesetzgebungskompetenz.

www.abavus-steuerverlag.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN