Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Eine Milliarde US Dollar-Vertrag in London unterzeichnet

Neue „Dreamliner“-Flotte wird ab 2008 ausgeliefert
Der Vertrag ist unterzeichnet: ANA, eines der drei größten Mitglieder der Star Alliance, kauft 110 Triebwerke vom Typ Rolls-Royce Trent 1000 für seine neue Flotte vom Typ Boeing 787 Dreamliner. Ein dementsprechender Vertrag über die Lieferung wurde am Dienstag, den 2. März 2005, in London – dem Sitz von Rolls-Royce – von ANA Präsident und CEO Yohi Ohashi und Rolls-Royce- Chairman Simon Robertson unterzeichnet. Die ersten Flugzeuge vom Typ Boeing 787 nehmen voraussichtlich ab 2008 den Betrieb auf. Der Gesamtwert der Triebwerks-Order liegt bei einem Listenpreis von rund einer Milliarde US-Dollar.

CEO Yohi Ohashi sagte bei der Vertragsunterzeichnung: „ANA hat sich bewusst für Trent 1000 entschieden. Das Triebwerk aus Europa konnte in den Kategorien Betriebssicherheit, umweltbedingte Betrachtungen wie Lärm und Emissionen sowie kosten- und kraftstoffsparende Leistung als sehr gut überzeugen. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche und lang andauernde Partnerschaft für beide Seiten.“

ANA hatte im April 2004 den größten Luftfahrtauftrag in der Geschichte von Boeing platziert. Das Star-Alliance-Mitglied hatte 50 Flugzeuge des Typs 787 Dreamliner im Gesamtwert von rund sechs Milliarden US-Dollar geordert.

ANA gehört mit der Beförderung von mehr als 51 Millionen Passagieren 2003 weltweit zu den zehn größten Airlines und ist eine der führenden asiatischen Fluggesellschaften. Sie ist Teil des weltumspannenden Netzes der Star Alliance und fliegt von Frankfurt aus im Codeshare mit der Lufthansa täglich nonstop nach Japan. ANA-Fluggäste sammeln auf allen Flügen Status- und Prämienmeilen innerhalb der Star-Alliance-Vielfliegerprogramme. ANA ist derzeit die einzige Fluggesellschaft, die auf der Strecke Frankfurt – Tokio ein Vier-Klassen-Konzept anbietet. Passagiere wählen zwischen der First Class, der Business Class CLUB ANA, der Premium Economy Class und der Economy Class. Insgesamt bedient die japanische Airline 22 Ziele in Asien, Europa und Nordamerika.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN