Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Eine aktuelle Bestandsaufnahme

Mit der jetzt erschienenen Publikation „Deutsche Unternehmen in Frankreich – Eine aktuelle Bestandsaufnahme“ gibt die Invest in France Agency Germany (IFA) erstmals eine umfassende Übersicht über die deutschen Unternehmensaktivitäten in Frankreich seit dem zweiten Weltkrieg. Dafür wurden die in Frankreich angesiedelten Firmen vollständig erfasst: 1 670 deutsche Unternehmen betreiben 1 945 Tochtergesellschaften und sind mit Niederlassungen an 4 593 Standorten in Frankreich präsent.

Die kostenfreie Publikation informiert über die deutschen Investitionstätigkeiten in Frankreich und schlüsselt diese nach verschiedenen Aspekten auf. Sie informiert über die geografische Herkunft sowie die Branchenzugehörigkeit der Unternehmen, ihre Zielregionen in Frankreich sowie den Zeitpunkt der Firmengründung. Neben einer bundesweiten Übersicht im ersten Teil der Publikation, erfolgt eine detaillierte Einzeldarstellung für jedes Bundesland. Im Umschlag liegt eine Karte bei, die die Standorte der Firmen in Frankreich lokalisiert.

„Frankreich ist für deutsche Unternehmen nicht nur der wichtigste Handelspartner, sondern auch der wichtigste Auslandsstandort. Jeden dritten Tag entscheidet sich ein deutscher Unternehmer für den Ausbau seines Geschäfts in Frankreich“, unterstreicht Didier Boulogne, Geschäftsführer der Invest in France Agency. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft wolle mit der Publikation einen Beitrag zur Analyse der deutsch-französischen Wirtschaftsbeziehungen leisten. „Wir möchten die gewonnenen Erkenntnisse nutzen, um unsere Dienstleistungen noch besser an die Bedürfnisse der Wirtschaft anzupassen und damit die deutsch-französische Zukunft aktiv mit zu gestalten“, erklärt Boulogne.

Erhältlich ist die Publikation unter www.investinfrance.org/germany.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben