Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Ein Stern für Steigenberger

Ein Stern für Steigenberger

Freude im Steigenberger Graf Zeppelin in Stuttgart: Die Michelin-Tester krönten das Steigenberger Gourmet-Restaurant „Olivo“ 2004 mit einem Stern. Damit ziert das „Olivo“ die Spitze der diesjährigen Prämierungen innerhalb der Steigenberger Hotel-Gastronomie. Spitzenbewertungen bekam das italienische Restaurant auch vom Gault Millau und dem Feinschmecker Guide: 15 Punkte und 2,5 F’s vergaben die Kritiker. Gute Noten gab es auch für die Restaurants der Steigenberger Häuser in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Osnabrück und Rostock sowie im österreichischen Krems.

Frankfurt am Main, 8. Dezember 2003. Das Gourmet-Restaurant „Olivo“ im Steigenberger Hotel Graf Zeppelin in Stuttgart ist von den Inspektoren der „Gourmetbibel“ Michelin Rouge mit einem Stern ausgezeichnet worden. Küchenchef Thomas Heilemann und Sommelier Rolf Hekeler sind stolz, es bereits im zweiten Jahr nach der Eröffnung in die große Restaurant-Liga geschafft zu haben. „Wieder einen Michelin-Stern bei Steigenberger zu haben, ermuntert uns, unserer Linie treu zu bleiben“, sagt Karl Anton Schattmaier, Sprecher des Vorstands der Steigenberger Hotels AG. Und weiter: “In gehobene Hotels gehört eine gehobene Küche. Mit einer attraktiven Gastronomie steigern wir auch unsere Kernkompetenz in der Hotellerie.“

Neben Michelin findet die Leistung des „Olivo“ auch im Restaurantführer Gault Millau Anerkennung. Er prämierte Heilemanns Kochkünste mit 15 von 20 Punkten, wobei der hohe Grad an Kochkunst und Kreativität ausgezeichnet wurde. Der Feinschmecker 2004 attestierte Heilemann mit 2,5 F´s eine sehr gute Küche und sehr gute Weine in einem angenehmen Ambiente.

Mit 17 Punkten im Gault Millau und 3,5 F’s im Feinschmecker wurde das Restaurant „Vila Real“ im Steigenberger Remarque in Osnabrück bewertet. Weiterhin wurde die von Direktor und Maître Frank Nagel (38) geführte Gastronomie mit der Auszeichnung „bestes Gastronomiekonzept“ in der deutschen Hotel- und Restaurant-Landschaft vom großen Hotel & Restaurant Guide geehrt. Bundesweit wird seine Kochkunst als bestes gastrosophisches Gesamtkonzept 2004 bewertet.

Zwei weitere Restaurants, die mit 16 Punkten im Gault Millau Ranking vertreten sind, sind das Steigenberger Gourmet-Restaurant „Français“ im Frankfurter Hof, sowie das „Louis“ im Steigenberger Berlin.

Das „Français“ wird im Feinschmecker 2004 zusätzlich mit 2,5 F´s bewertet, wobei die „sehr gute Küche“ und die „aufwändig komponierten Gerichte“ die Tester überzeugten.

Das Restaurant „Calla“ im Steigenberger Hamburg behauptete mit 15 und das „Reuters“ im Steigenberger Hotel Sonne in Rostock mit 13 von 20 Punkten der Gault-Millau-Wertung ihren Platz in der deutschen Spitzengastronomie.

Eine Besonderheit innerhalb der Steigenberger Hotel-Gastronomie stellt das Restaurant „Donautalblick“ im Avance Hotel im österreichischen Krems dar: Die ökologische Küche wurde ebenfalls von Gault Millau mit 13 Punkten ausgezeichnet.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben