Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Ein Seminar der Haufe Akademie zeigt, wie man von beruflichen Netzwerken profitiert

Networking hat sich zu einem zentralen Erfolgsfaktor entwickelt: Beim täglichen Informations-, Wissens- und Erfahrungsaustausch spielen Kontakte und Beziehungen eine Schlüsselrolle. Gemäß der Maxime „Beziehungen schaden nur dem, der keine hat“ zeigt das neue Seminar der Haufe Akademie, wie man sich vernetzt und damit den eigenen und unternehmerischen Erfolg voranbringt.

Das eintägige Seminar unter Leitung der Managementberaterin Martina Haas stellt die verschiedenen Arten von informellen Netzwerken dar und erläutert deren zunehmende Bedeutung für die Berufspraxis. Nach der Analyse des Staus quo der eigenen beruflichen Vernetzung lernen die Teilnehmer, wie sich qualifizierte Kontakte knüpfen und zu nachhaltigen Beziehungen ausbauen lassen. Und sie lernen, die richtigen Netzwerke auszuwählen und realistische Vernetzungsziele zu definieren.



Darüber hinaus klärt die Referentin über den richtigen Umgang mit Netzwerken auf. „Weniger ist mehr oder gilt: Dabei sein ist alles?“ fragt sie provokant und zeigt auf, welche grundsätzlichen Mechanismen und Rituale beim professionellen Networking zu beachten sind. Anhand von jeweils 10 praktischen Ge- und Verboten lernen die Teilnehmer die elementaren Regeln auf dem Weg zum erfolgreichen Netzwerker kennen. Das Seminar hilft, Networking als strategischen Erfolgsfaktor im Job anzuwenden. Die Teilnehmer erfahren, wie sie durch intensivere Vernetzung zu besseren Arbeitsergebnissen kommen und sich selbst dadurch besser positionieren.



Weitere Informationen unter: www.haufe-akademie.de/78.27





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben