Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Egencia veröffentlicht Studie zur Leistungsträgerlandschaft 2012

Insgesamt steigen die durchschnittlichen Ticketpreise (ATPs)und durchschnittlichen Tagespreise für Hotelzimmer (ADRs) in den meisten Geschäftsreisezielen an; Unternehmen sind zunehmend bereit für Langstreckenflüge die Business Class zu buchen. Das ist ein Teil der Ergebnisse einer Studie zur Leistungsträgerlandschaft 2012 und Travel Manager Befragung die Egencia(R) heute vorstellt

Die Studie untersucht Trends im aktuellen Geschäftsreisemarkt sowie die Leistungsträgerlandschaft für Flüge, Hotels und im Schienenverkehr. Mit Fokus auf die wichtigsten nationalen sowie internationalen Geschäftsreiseziele in Europa, Nordamerika und der Asien-Pazifik-Region, analysiert Egencia Trends der Branche, Daten von Leistungsträgern sowie Kapazitätsveränderungen im ersten Quartal 2012. Ausserdem hat Egencia über 300 Reisekoordinatoren weltweit zu aktuellen Trends und Herausforderungen befragt.

„Wir möchten sicherstellen, dass unsere Kunden auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wie heute erfolgreich arbeiten können und die richtigen Werkzeuge besitzen, um Ihre Geschäftsreiseprogramme und Reiserichtlinien bestmöglich zu optimieren“, sagt Rob Greyber, Präsident, Egencia. „Diese Studie bietet entscheidende Einblicke in aktuelle Flug-, Hotel- und Zugbuchungspreise, mit wertvollen Ratschlägen zu den ständig neuen Herausforderungen im Geschäftsreisemarkt.“



Die Studie verdeutlicht, dass Unternehmen ihre Angestellten wieder auf Geschäftsreisen senden, mit steigenden Bemühungen zur Kostenkontrolle und bestmöglicher Effizienz ihrer Reisen. Basierend auf der Umfrage von Egencia im Q1 zum globalen Angebot, im Folgenden eine Zusammenfassung der Preislandschaft 2012:

– Für den Luftverkehr stiegen an den europäischen Verkaufsstellen (points
of sale – POS) die durchschnittlichen Ticketpreise (average ticket prices – ATPs) für
europäische Flugziele um 5,8 % im Vergleich zum Vorjahr (wohingegen diese 2011 im
Vergleich zum Jahr davor um 8 % sanken). Der Anstieg der ATPs kann den steigenden
Treibstoffkosten und den straffen Kapazitäten der Fluggesellschaften zugeschrieben
werden.

– Für den Luftverkehr stiegen an den nordamerikanischen POS die ATPs bei fast
allen Flugzielen für Geschäftsreisende aufgrund des steigenden Kostendrucks,
insbesondere durch die höheren Treibstoffkosten und Aufgrund des begrenzten Angebots.

– Für den Luftverkehr stiegen die ATPs für Flüge innerhalb der
Asien-Pazifik-Region um 3,3 % im Vergleich zum Vorjahr (wohingegen sie 2011 im
Vergleich zum Jahr davor um 2 % sanken).



– Was die weltweiten Hotelpreise betrifft, war bei den meisten Reisezielen ein
Anstieg der durchschnittlichen Tagespreise (average daily rates – ADRs) zu
verzeichnen. Die ADRs stiegen im Durchschnitt um 3,3 % in Europa, um 6 % in
Nordamerika und um 5,7 % in der Asien-Pazifik- Region.



„Wir sehen besonders 2 Entwicklungen: einerseits, investieren Unternehmen weiterhin in Geschäftsreisen; andererseits steigen die Preise für Flüge und Hotels. Dennoch können immer noch Einsparungsmöglichkeiten gefunden werden, wobei der TMC eine wichtige Rolle spielt“, sagt Germain Huber, Vice President, Supplier Relations & Consulting, Egencia EMEA. “ Mit diesem Hintergedanken hat Egencia integrierte Lösungen für seine Buchungswebseite entwickelt. Der Flugpreisvergleich hilft unseren Kunden beispielsweise, die richtige Entscheidung bei der Buchung ihres Flugtickets auf Grundlage errechneter Durchschnittspreise zu treffen. Egencia Hotel hilft bei der Darstellung und Kontrolle von Hotelkosten, während es bei Reisenden wie Buchenden keine Wünsche offen lässt.“

Die vollständige Egencia Studie zur Leistungsträgerlandschaft 2012 und Travel Manager Untersuchung können sie hier herunterladen: https://www.egencia.fr/newsimages/infoflash/2012_Global_Supply_Benchma rk_Studie.pdf





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben