Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Effizienzsteigerung bei Visa-Anträgen prüfen

Zur Einbringung des Koalitionsantrags „Messen und Geschäftsreisen als Chance für den Tourismusstandort Deutschland“ erklären der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Tourismus der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Klaus Brähmig MdB, und der Berichterstatter Jürgen Klimke MdB:

Für den Wirtschafts- und Tourismusstandort Deutschland haben Messen und Geschäftsreisen eine große Bedeutung. Die Zahl der Geschäftsreisen im Inland und ins benach-barte Ausland betrug im vergangenen Jahr mehr als 150 Mio., während gleichzeitig etwa ein Drittel aller Gäste aus dem Ausland aus geschäftlichen Gründen nach Deutsch-land reist. Dazu gehört auch der Tagungs- und Kongressreiseverkehr mit 1,85 Mio. Veranstaltungen und 88 Mio. Teilnehmern. Geschäftsreisende geben mit 146 Euro pro Tag durchschnittlich etwa doppelt so viel Geld aus wie reine Urlaubsgäste.

Die Koalitionsfraktionen haben jetzt einen Antrag in Deutschen Bundestag eingebracht, der bessere Rahmenbedingungen für Messen und Geschäftsreisen anstrebt. Dazu sollen insbesondere im Rahmen der Bemühungen um Bürokratieabbau die Statistik-, Nachweis-, Dokumentations- und Buchführungspflichten geprüft werden, denen Unternehmen bei Geschäftsreisen unterliegen. Außerdem soll geprüft werden, inwieweit die Bearbeitung von Visa-Anträgen für Aussteller und Geschäftsreisende noch effizienter im Rahmen der Schengen-Regelungen gestaltet werden kann. Weiterhin soll die Bundesregierung z.B. darauf hinwirken, die Beschilderung der Verkehrszeichen und Hinweistafeln zumindestens an großen Messestandorten mehrsprachig zu gestalten.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben