Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

easyJet-Maschine außerplanmäßig am Flughafen Schönefeld zwischengelandet

Am 16. Juli 2015 um 16.45 Uhr erfolgte eine Ausweichlandung einer EasyJet-Maschine mit der Flugnummer EZY 4784 am Flughafen Schönefeld. Die Maschine des Typs Airbus A320 war auf dem Weg von Manchester nach Tel Aviv mit 175 Passagieren und sechs Crew-Mitgliedern an Bord.

Während des Fluges klagten drei Passagiere über Unwohlsein. Der Pilot entscheid sich darauf hin für eine Zwischenlandung am Flughafen Schönefeld.
Nach der Landung wurden die drei Passagiere ins Krankenhaus gebracht und mittlerweile wieder entlassen. Der Verdacht auf eine Kohlenmonoxid-Vergiftung hat sich nicht bestätigt. Die Flughafenfeuerwehr hat bei Messungen in und außerhalb der Maschine keine erhöhten CO-Werte festgestellt.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben