Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Düsseldorf International beendet das Jahr 2008 mit Passagierrekord

Der Düsseldorfer Flughafen hat die 18 Millionen-Passagier-Marke übersprungen und wird damit das Jahr 2008 mit einem neuen Rekord an Fluggästen beenden – und dies seit 2004 zum fünften Mal in Folge. Rund 229.000 Flugzeuge werden 2008 am drittgrößten Flughafen Deutschlands gestartet und gelandet sein. „Die Anzahl an Passagieren und Flugbewegungen steigt somit im Vergleich zum Vorjahr um 1,8 beziehungsweise um 0,3 Prozent“. Während das Wachstum im ersten Halbjahr allerdings noch überdurchschnittlich hoch ausfiel, relativierte es sich mit Beginn des zweiten Halbjahrs bedingt durch die Abkühlung der Weltwirtschaft. „Wir haben 2008 von unserem starken Einzugsgebiet und dem erfolgreichen Aufbau der Drehkreuzverkehre unserer beiden größten Carrier Air Berlin und Lufthansa profitiert“, betont Christoph Blume, Sprecher der Flughafengeschäftsführung. „Insgesamt liegen wir mit unseren Verkehrszahlen im Branchenvergleich über dem bundesweiten Durchschnitt.“



Der Düsseldorfer Airport folgt weiter seinem Weg als drittes deutsches Drehkreuz. Hauptwachstumsträger waren dabei 2008 die Lufthansa und die Air Berlin-Gruppe. So stieg der Anteil an Umsteigerpassagieren in Düsseldorf von fünf auf circa acht Prozent – im Nordamerikaverkehr sogar auf durchschnittlich über 20 Prozent. Um der Airport mit den kürzesten und komfortabelsten Umsteigemöglichkeiten zu sein und die wachsenden Verkehre reibungslos abzuwickeln, wurde ein Investitionsprogramm in Höhe von rund 300 Millionen Euro aufgelegt.



Insbesondere die Lufthansa generierte ab Düsseldorf durch den Einsatz des Airbus A340 auf den Interkont-Verbindungen nach New York, Chicago, Toronto und Miami überdurchschnittlich hohen Zuwachs an Passagieren. Darüber hinaus bediente die Kranichairline im europäischen Ausland und im Inland neue Strecken (zum Beispiel Bastia, Olbia und Wroclaw/Breslau) und stockte Frequenzen zu bereits vorhandenen Zielen auf (zum Beispiel Valencia und Newcastle).



Auch die größte Fluggesellschaft in Düsseldorf, die Air Berlin-Gruppe, baute ihr Engagement in NRWs Landeshauptstadt weiter aus und verstärkte ihr Flugangebot beispielsweise zu den Destinationen Hamburg, Stuttgart, Dresden und Wien.

Der Wachstumsträger in Düsseldorf war 2008 der Langstreckenverkehr mit einem Plus von etwa 16,7 Prozent. Herausragend war dabei 2008 das Passagieraufkommen in die USA mit einer Wachstumsrate von über 35 Prozent. Auch die Verbindung der Emirates nach Dubai sowie die Verbindung der Air Berlin nach Thailand verzeichneten einen ungebremsten Passagieranstieg.

Im dichten Europastreckennetz sind ebenfalls einige Fluggesellschaften hervorzuheben. Erheblich mehr Bewegungen als im Vorjahr führten zum Beispiel Turkish Airlines nach Istanbul und Ankara durch. Auch die Fluggesellschaften der Air France-KLM-Gruppe nach Paris beziehungsweise Amsterdam sowie die Swiss nach Zürich meldeten einen besonders positiven Passagierzuwachs.

Überdurchschnittliche Verkehrsleistungen erbrachte 2008 auch die britische Airline Flybe auf ihren Verbindungen nach Manchester, Birmingham und Southampton. Insgesamt trug das wachstumsträchtige Low Cost-Segment zu der positiven Entwicklung in Düsseldorf bei und hat hier mittlerweile einen Anteil von über 20 Prozent am Gesamtaufkommen. Die zweite Jahreshälfte war allerdings durch die sich abkühlende Konjunkturentwicklung geprägt.

www.dus-int.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN