Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Dresscode für formelle Veranstaltungen

Gerade geschäftliche Anlässe verlangen regelmäßig nach entsprechender Bekleidung. Deshalb ist es wichtig, zumindest die gängigen Dresscodes parat zu haben, um im passenden Outfit einer Einladung zu folgen.
Kann man sich tagsüber an den üblichen Normen orientieren, je nach Position, machen die Herren im dunklen Anzug mit einfarbigen Hemd und schlichtem Schuhwerk sowie die Damen im Kostüm mit Feinstrumpfhose und geschlossenen Schuhen alles richtig, ist es bei Abendveranstaltungen und formellen Tagesevents schon etwas komplizierter.

Nicht selten enthält die Einladung einen Dresscode. Dieser Hinweis auf die gewünschte Bekleidung sollte auf keinen Fall ignoriert werden. Wird zu einer Veranstaltung formelle Bekleidung gefordert, kann der Eintritt verweigert werden, wenn sich Teilnehmer nicht an den Dresscode halten. Außerdem ist es eine grobe Respektlosigkeit wenn auf der der Einladung „Business Attire“ gefordert wird, ein Teil der Gäste aber in Jeans & co erscheinen.

Die wichtigsten Dresscodes für Manager und Führungskräfte
Fordert der Dresscode „Business Attire“, heißt das für den Herrn im Anzug in gedeckter Farbe, Uni-Hemd mit dezenter Krawatte, schlichtes Schuhwerk und dunkle Strümpfe (die auch beim Sitzen keine nackte Haut sehen lassen) zu erscheinen. Die Damen sind mit Kombinationen wie Hosenanzug oder Kostüm stets gut gekleidet. Im Gegensatz zum Herrn darf die Dame ruhig etwas Farbe zeigen. Die Feinstrumpfhose ist Pflicht. Die Absätze der geschlossenen Schuhe sollten nicht viel höher als fünf Zentimeter sein. Eine passende Handtasche soll das Bild abrunden.

„Black Tie“ fordert von den Herren zu Abendveranstaltungen mit offiziellem Charakter einen dunklen Smoking mit weißem Smokinghemd und schwarzer Fliege, welche dem Dresscode den Namen verliehen hat. Die Dame trägt ein langes einfarbiges Abendkleid bei dem ruhig die Schultern gezeigt werden können. Ein dezentes Handtäschchen darf dabei nicht fehlen.

„White Tie“ wird bei festlichen Abendveranstaltungen gefordert. Die Oper oder der Ball gehören dazu. Die Herren kommen im Frack mit weißem Frackhemd und weißer Fliege. Oft wird eine weit ausgeschnittene weiße Weste darunter getragen. Die Damen tragen ein bodenlanges Abendkleid ohne Mut zu auffälligen Farben. Die Schultern sind mindestens beim Eintreffen am Veranstaltungsort bedeckt. Hohes Schuhwerk ist bei diesem Dresscode Pflicht.

Steht auf der Einladung „Informell“ ist etwas fingerspitzengefühl gefragt.
Informell steht nicht für Alltagskleidung. Der Gastgeber wünscht sich damit eher Herren in dunklen Anzügen und Damen im „kleinen Schwarzen“. Der Dresscode „Informell“ wird gerne bei festlichen Tagesevents ausgegeben.

Während die Herren in der Regel die passende Garderobe im Schrank haben, müssen sich die Damen mit dem Dresscode auseinandersetzen. Nichts ist schlimmer, als drei mal hintereinander im selben Kleid zu erscheinen. Da die Auswahl an entsprechender Abendgardrobe für die Dame mitunter auch im gut sotierten Kaufhaus oft übersichtlich ist, lohnt ein Blick auf die Internetseiten von JJ´s House.
Der Shop von JJ`s House ist spezialisiert auf festliche Kleider und bietet für jeden Anlass die passende Gardrobe.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN