Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Drei TelePresence-Räume für Live-Video-Konferenzen helfen Dienstreisekosten einzusparen

Das Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center bietet in drei seiner insgesamt 60 Veranstaltungsräume die neueste „Live-Video-Conferencing“-Technik an: „TelePresence“ lautet der Name des zukunftsweisenden Systems, das in Kooperation mit der Telekom angeboten wird. Es ermöglicht bis zu sechs Teilnehmern pro Raum, internationale Videokonferenzen in Echtzeit-Darstellung auf HD-Plasmabildschirmen abzuhalten. Durch den ähnlichen Aufbau der TelePresence-Räume an unterschiedlichen Standorten der Welt entsteht ein „Ein-Raum-Gefühl“, das dafür sorgt, dass die Teilnehmer den Eindruck haben, tatsächlich an einem Tisch zu sitzen und zu konferieren. Parallel zu Bild und Ton können per TelePresence zusätzliche Informationen ausgetauscht und Office-Dokumente wie PowerPoint-Präsentationen gemeinsam betrachtet und bearbeitet werden. „Dieser ultimativen Technologie gehört die Zukunft, denn sie spart Dienstreisekosten, Zeit und schont die Umwelt durch eine stark reduzierte CO2-Emission“, so Sascha Konter, Generaldirektor des Sheraton Frankfurt Airport Hotel. „Gleichzeitig müssen Unternehmen nicht auf ein qualitativ hochwertiges ‚Face-to-Face-Meeting‘ verzichten, denn auf den hochauflösenden Bildschirmen kommen auch kleinste Gestiken – und damit die wichtige nonverbale Kommunikation – zur Geltung.“

Weitere Informationen unter www.sheratonfrankfurtairport.com/de/telepresence-raeume.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben