Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Drahtlos im Internet surfen am Flughafen Köln/Bonn

Mit T-Mobile drahtlos im Internet surfen oder wichtige E-Mails bearbeiten – dieses exklusive Angebot bietet der Mobilfunk-Marktführer jetzt in Kooperation mit dem Köln Bonn Airport allen Reisenden vor Ort. In den Wartebereichen beider Terminals und im Restaurant in Terminal 2 steht dazu HotSpot, das öffentliche Wireless-LAN Angebot von T-Mobile, zur Verfügung. HotSpot von T-Mobile ermöglicht beispielsweise das Surfen im Internet, das Recherchieren im Firmen-Intranet oder die Beantwortung von E-Mails mit Geschwindigkeiten von bis zu elf Megabit pro Sekunde. Bis Ende Februar 2004 ist die Nutzung des schnellen Funknetzes von T-Mobile kostenlos.

„Mit dem Flughafen Köln/Bonn haben wir einen äußerst attraktiven Standort gewinnen können, der uns für unser WLAN-Angebot Exklusivität garantiert“, erklärt Martin Knauer, Geschäftsführer Marketing von T-Mobile Deutschland. „Immer mehr Geschäftsreisende legen Wert darauf, unterwegs Wartezeiten sinnvoll zu nutzen. HotSpot von T-Mobile bietet hier die ideale Infrastruktur für ein unkompliziertes, schnelles Arbeiten von unterwegs.“

„W-LAN liegt voll im Trend. Wir freuen uns, unseren Fluggästen diesen neuen Service nahezu flächendeckend in unseren Terminals anbieten zu können“, sagt Michael Garvens, Vorsitzender der Geschäftsführung des Köln Bonn Airport.
Bis Ende 2004 wird T-Mobile das HotSpot-Angebot in Deutschland auf rund 1200 Business-Standorte erweitern. Dabei werden in erster Linie Flughäfen, Hotels, Messen und Kongresszentren und andere für professionelle Anwender interessante Standorte mit W-LAN Technologie ausgestattet.
T-Com, die Festnetzsparte des Telekom-Konzerns, plant im gleichen Zeitraum den Aufbau von etwa 4000 HotSpot-Standorten, die sich eher an den Privatnutzer richten. Beim Aufbau der Netze arbeiten die Telekom-Divisionen eng zusammen. Vorteil für die Kunden: Der HotSpot-Zugang ist an jedem Standort einheitlich. Der Weg ins Internet führt immer über das gemeinsame HotSpot Portal – egal, ob die Kunden einen T-Mobile oder einen T-Com HotSpot nutzen. Betrieben wird das Netz von T-Mobile.

In der Einführungsphase des gemeinsamen Angebots bis Ende Februar 2004 ist die Nutzung der Hotspots kostenlos. Anschließend werden T-Mobile und T-Com ein neues kostenpflichtiges Angebot am Markt platzieren. Die Abrechnung erfolgt für T-Mobile und T-Com Kunden bequem über die monatliche Mobilfunk- bzw. Festnetzrechnung. Alternativ wird es für Nutzer ohne Vertragsbindung ein Abrechnungsverfahren via Kreditkarte geben.

(Flughafen Köln/Bonn)





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN