Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Dragonair ab heute Mitglied bei oneworld

Ab heute, 01. November 2007 ist Dragonair Mitglied bei oneworld. Die Fluggesellschaft mit Sitz in Hong Kong zählt laut Umfragen zu den besten Airlines in China und bringt ihr umfangreiches innerchinesisches Netzwerk mit in die Allianz ein.

Als oneworld Partnerfluggesellschaft bietet Dragonair ab heute alle Leistungen der Allianz. Dragonair-Vielflieger können beispielsweise in Zukunft auch bei allen anderen oneworld Fluggesellschaften Meilen sammeln und einlösen. Zudem stehen den Premium-Kunden die 500 Flughafenlounges der Partner-Airlines zur Verfügung. Umgekehrt werden auch die Mitglieder der Vielfliegerprogramme der anderen oneworld Fluggesellschaften bei Dragonair entsprechende Vorteile genießen.

Alle Flüge im Dragonair Netzwerk können ab heute im Rahmen der verschiedenen oneworld Tarifangebote gebucht werden. Die chinesische Fluggesellschaft bietet zirka 400 wöchentliche Flüge zu 19 Destinationen in China an. Zwölf dieser Destinationen werden mit dem Beitritt von Dragonair erstmals im oneworld Netzwerk angeboten: Chongqing, Changsha, Chengdu, Fuzhou, Haikou, Kunming, Guilin, Ningbo, Nanjing, Shenyang, Sanya und Wuhan. Damit wächst die Anzahl an oneworld Destinationen in China auf 22.

Darüber hinaus erweitern folgende asiatische Destinationen des neuen Mitglieds das Allianz-Netzwerk: Kota Kinabalu (Malaysia), Phnom Penh (Kambodscha) und Phuket (Thailand). Mit Phnom Penh kommt ein neues Land, Kambodscha, hinzu. Ab dem 2. Dezember nimmt Dragonair zudem Flüge nach Kathmandu, Nepal, auf und ergänzt damit das oneworld Streckennetz um noch eine Destination.

Der Beitritt Dragonairs zu oneworld ist eine Folge deren Integration in die Cathay Pacific Gruppe im September 2006. Als Tochtergesellschaft besitzt sie dennoch weiterhin ihren eigenen Markennamen und den eigenen IATA Code KA.

Dragonair ist die 11. Fluggesellschaft, die sich oneworld in diesem Jahr anschließt. Damit hat das Airline-Bündnis 2007 den größten Expansionsschritt seit Gründung der Allianz getan: Japan Airlines sowie fünf ihrer Tochtergesellschaften, Malév Hungarian Airlines und Royal Jordanian Airlines waren oneworld zusammen mit den regionalen Partnern LAN Argentina und LAN Ecuador am 1. April dieses Jahres beigetreten.

John McCulloch, oneworld Managing Partner, sagt: „Seit der Gründung vor acht Jahren ist oneworld mit der in Hong Kong ansässigen Cathay Pacific die einzige Allianz mit einem Partner aus China. Mit Dragonair als neuem Mitglied werden wir unsere Führungsposition in dieser wichtigen und schnell anwachsenden Region konsolidieren. Dank der Kombination von Dragonair, Cathay Pacific und dem preisgekrönten Drehkreuz Hong Kong wird oneworld über das qualitativ beste Flugangebot von und nach China verfügen.“



Tony Tyler, Cathay Pacific Chief Executive, erklärt: „Wir freuen uns sehr, dass Dragonair nun ein Mitglied von oneworld ist und wir damit den Passagieren der Allianz noch mehr Destinationen in der VR China anbieten können. Cathay Pacific weiß, wie wertvoll es ist, Mitglied einer exzellenten Allianz zu sein. Wir sind davon überzeugt, dass oneworld durch den Beitritt von Dragonair für Kunden und Partnerfluggesellschaften weiter an Attraktivität gewinnt.“

Kenny Tang, Dragonair Chief Executive Officer, fügt hinzu: „Die Mitgliedschaft bei oneworld ist eine spannende Entwicklung für Dragonair und ein Ergebnis unserer Integration in die Cathay Pacific Gruppe. Wir freuen uns, dass oneworld-Passagiere via Hong Kong Zugang zu unserem weit reichenden Netzwerk in China sowie zu unseren anderen Destinationen im asiatisch-pazifischen Raum erhalten.“

Über Dragonair

Bereits zum sechsten Mal in Folge wurde Dragonair im Rahmen der internationalen Skytrax Passagierbefragung zur besten Fluggesellschaft in China gekürt. Von Hong Kong aus bietet die Airline über 400 wöchentliche Flüge zu 19 Destinationen in China an – mehr als alle ausländischen Fluggesellschaften.

Das Streckennetz von Dragonair umfasst zudem folgende asiatische Destinationen: Taipeh und Kaohsiung in Taiwan, Phnom Penh in Kambodscha, Kota Kinabulu in Malaysia, Dhaka in Bangladesh, Phuket in Thailand und Busan in Korea. Ab dem 2. Dezember nimmt Dragonair Flüge nach Kathmandu, Nepal, auf.

Die Fluggesellschaft verfügt über eine Flotte von 15 Airbus A330-300, sechs Airbus A321 und zehn Airbus A320 zusätzlich zu vier Boeing 747-200/300 Frachtflugzeugen und zwei umfunktionierten Boeing 747-400 Frachtern.


Die Passagierflugzeuge sind mit einer Zwei- und Drei-Klassen-Konfiguration ausgestattet, wobei sich die First Class durch Flat Bed Seats auszeichnet. Das qualitativ hochwertige Unterhaltungssystem steht in verschiedenen Sprachen zur Verfügung.



Die Zahl der Passagiere lag 2006 bei 5,5 Millionen. Weltweit beschäftigt Dragonair 3600 Mitarbeiter. Seit dem 28. September 2006 ist sie ein Tochterunternehmen von Cathay Pacific Airways.



Über oneworld

Die Airline-Allianz oneworld vereint einige der größten und renommiertesten Fluggesellschaften sowie fast 20 regionale Partner unter ihrem Dach. Zu oneworld gehören American Airlines, British Airways, Cathay Pacific, Finnair, Iberia, LAN, Qantas und seit dem 1. April 2007 auch Japan Airlines, Malév Hungarian Airlines und Royal Jordanian.

Die Airline-Allianz oneworld ermöglicht es den einzelnen Mitgliedern, ihren Kunden einen besseren Service und mehr Vorteile zu bieten, als es einzelne Fluggesellschaft könnten. Dazu gehören ein größeres Streckennetz, der Zugang zu Flughafen-Lounges und die optimale Vernetzung der Vielfliegerprogramme zum Sammeln und Einlösen von Meilen und Punkten. oneworld ist zudem die einzige Airline-Allianz, die es ihren Passagieren ermöglicht, Flüge aus dem gesamten Streckennetz der Mitgliedsfluggesellschaften miteinander zu kombinieren und diese mit einem elektronischen Ticket zu tätigen.

oneworld ist die einzige Allianz mit einem wahrhaft globalen Netzwerk, denn allein oneworld hat ein Mitglied aus Australien und aus dem Mittleren Osten sowie einen Partner, der Südamerika flächendeckend bedient.

Zusammen mit Dragonair bietet oneworld mit einer Flotte von 2500 Flugzeugen bei 9500 täglichen Abflügen Verbindungen zu weltweit 700 Destinationen in fast 150 Ländern an. 2006 hat oneworld 320 Millionen Passagiere transportiert und einen jährlichen Umsatz von US$ 90 Milliarden verzeichnet.



oneworld wurde im vierten Jahr in Folge bei den World Travel Awards 2006 als “World’s Leading Airline Alliance” prämiert. Die World Travel Awards basieren auf den Stimmen von 170.000 Reisefachleuten, darunter 110.000 Reisebüromitarbeiter, aus mehr als 200 Ländern.



Hong Kong wird außer von Cathay Pacific und Dragonair auch von den oneworld Partnern British Airways, Finnair, Qantas und Japan Airlines bedient.



Die Mitglieder von oneworld fliegen derzeit neun Destinationen in China an: Beijing (AY, BA, CX, QF und JL), Shanghai Pudong (AA, AY, BA, CX, QF und JL) Guangzhou (AY und JL), Xiamen (CX und JL), Dalian, Hangzhou, Qingdao, Tianjin und Xian (JL).

Über oneworld in Deutschland

oneworld ist auf neun deutschen Flughäfen vertreten: Berlin Tegel, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart. Andere deutsche Städte sind über „Fly & Fly“ und „Rail & Fly“ an diese Flughäfen angebunden. Insgesamt bieten die Mitgliedsfluggesellschaften 1.200 Direktflüge pro Woche zu 18 Destinationen in Asien, Europa, Lateinamerika, in den Nahen Osten und die USA sowie von dort aus beste Anschlüsse in das gesamte Streckennetz der Allianz weltweit.

In Deutschland hält oneworld alle Angebote und Produkte aus seinem Leistungsspektrum für die Kunden bereit. Dazu gehören Preisvorteile bei Flugtarifen und Produkte für Unternehmen genauso wie spezielle Kombi-Tickets weltweit für Rucksackreisende und Firmenchefs gleichermaßen.

www.oneworld.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN