Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Dossier zum Thema Mitarbeiterentsendung nach China erschienen

Nachdem die chinesische Wirtschaft im vergangenen Jahr so langsam gewachsen ist wie seit 26 Jahren nicht, ist die Volksrepublik mit einem Wachstum von 6,9 Prozent im ersten Halbjahr 2017 wieder auf einem guten Weg. Immer noch ist China die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt und zieht nach wie vor internationale Investoren ins Land. Laut einer Umfrage von PwC gehen 54 Prozent der interviewten Entscheidungsträger davon aus, dass sich der Handel zwischen der EU und China vor allem durch den Austritt Großbritanniens aus der EU („Brexit“) intensivieren wird, 57 Prozent rechnen mit einer Zunahme des Handelsvolumens speziell für Deutschland.

Nachdem viele große deutschen Unternehmen bereits Produktionsstätten und Niederlassungen im Land eröffnet haben, drängt nun auch verstärkt der deutsche Mittelstand nach China. Die Anzahl der Mitarbeiterentsendungen ins Reich der Mitte steigt stetig. Infolge des Zuwachses ausländischer Investoren versucht Chinas Regierung, den Expat-Markt verstärkt zu kontrollieren, indem die Gesetze hinsichtlich der Beschäftigung ausländischer Mitarbeiter kontinuierlich verschärft werden.

Neben diesen sich häufig ändernden Bedingungen stellen die unterschiedlichen Verfahrensweisen in den einzelnen Provinzen des Landes sowie eine interessengerechte Gestaltung der Entsendung Personalverantwortliche vor Hürden.

Dossier zum Thema Herausforderungen der China-Entsendung kostenlos downloaden

Zu diesem Thema hat die BDAE GRUPPE ein Dossier mit dem Titel „Herausforderungen der Mitarbeiterentsendung nach China“ veröffentlicht, das für jedermann unter https://entsendeberatung.bdae.com/docs/de/publikationen/dossiers/171012_Dossier_Entsendung_nach_China.pdf bereitsteht. In dem 22-seitigen Dokument erläutern mehrere Experten die wesentlichen Aspekte der einzelnen Rechtsgebiete, die bei Mitarbeiterentsendungen ins Reich der Mitte beachtet werden sollten. Dabei werden stets theoretische Ansätze mit praktischen Beispielen verknüpft, so dass ein anschauliches Gesamtbild entsteht.

Seminar am 23. November in Hamburg
Wer weiterführende Informationen benötigt oder den Austausch mit Spezialisten auf diesem Gebiet sucht, kann sich zum gleichnamigen Seminar anmelden, das am 23. November 2017 erneut bei der BDAE GRUPPE in Hamburg stattfindet. Nähere Informationen sowie Anmeldeunterlagen zu dieser Veranstaltung sind unter https://entsendeberatung.bdae.com/seminare-veranstaltungen/50-seminar-herausforderungen-der-mitarbeiterentsendung-nach-china-231117 abrufbar.

Seminardaten:
Donnerstag, 23.11.2017 von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Kühnehöfe 3, 22761 Hamburg

Teilnahmegebühr: 690 Euro zuzüglich MwSt.
Für BDAE-Mitglieder: 600 Euro zuzüglich MwSt.
Quelle: Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE) e.V.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben