Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Doppelte Ausgleichszahlung für Flugreisende

Bei doppeltem Pech auf Flugreisen dürfen Passagiere nach Auskunft der ARAG Experten auch doppelt Ausgleichzahlungen kassieren. In einem konkreten Fall wurde der Flug einer Passagierin annulliert und sie konnte erst am nächsten Tag ihre Reise antreten. Damit stand ihr die erste Ausgleichszahlung zu. Der Ersatzflug am nächsten Tag landete mehr als drei Stunden zu spät am Zielort.
Und damit hatte sie nach Auskunft der ARAG Versicherung Recht auf Ausgleichszahlung Nummer Zwei. Zwar war die Fluggesellschaft der Ansicht, mit einer Zahlung sei der Fall erledigt, doch die Richter gaben der Frau Recht. Doppelte Unannehmlichkeiten bedeuten doppelte Zahlung (Landgericht Hannover, Az.: 1 S 175/17).
Quelle: ARAG Versicherung





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN