Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Direkte Verbindung für Städtereisende und Geschäftsleute

Der Airport Nürnberg setzt seine Bestrebungen für eine direkte Anbindung Osteuropas fort: Nachdem sich Budapest als Non Stop-Ziel bewährt hat und zeitweise auch Warschau auf dem Flugplan stand, fand erstmals die russische Metropole Moskau als direktes Flugziel Eingang in den aktuellen Flugplan: Der Erstflug findet am Donnerstag, 21. Dezember 2006, statt. Die Verbindung wird zunächst dreimal wöchentlich (Donnerstag, Freitag und Sonntag) mit besonders preisgünstigen Nachtflügen bedient. Der Eckpreis für den einfachen Flug nach Moskau-Demodedovo beträgt 99 Euro (inklusive Steuern und Gebühren). Flughafengeschäftsführer Karl-Heinz Krüger sieht in der Moskau-Linie auch eine Stärkung der Metropolregion Nürnberg: „Unserem Ziel, die Metropolen in Europa und darüber hinaus miteinander zu vernetzen, kommen wir damit einen großen Schritt näher.“

„Moskau ist ein Ziel, das vor allem von Geschäftsreisenden vielfach gewünscht wurde“, so Krüger weiter. Denn zahlreiche Firmen aus Nürnberg und der Region sind in Osteuropa, Russland und Asien engagiert und daher auf eine schnelle und direkte Verbindung in die russische Metropole angewiesen.

Aber auch für Städtereisende erschließen sich durch die neue Nonstop-Verbindung reizvolle Möglichkeiten: Sie haben die Möglichkeit, schnell, bequem und günstig nach Moskau zu gelangen, das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Russlands kennen zu lernen und sich selbst vom Wandel der einstigen Sowjetmetropole zur boomenden Hauptstadt von internationalem Rang zu überzeugen.

Die Passagiere fliegen mit Air Berlin in modernen Boeing 737-800 bzw. Airbus A 320 direkt ab Nürnberg in die russische Hauptstadt: Vom internationalen Flughafen Domodedovo gelangen die Reisenden mit Mietwagen oder Taxi ins Zentrum von Moskau. Die Mietwagen können am Serviceschalter des Flughafens bestellt werden. Bei Taxifahrten ist zu empfehlen, ein offizielles Taxi zu wählen und den Preis vor Antritt der Fahrt zu vereinbaren. Zwischen 7:00 und 23:40 Uhr pendelt zudem der Aeroexpress-Zug und bringt die Passagiere in 40 Minuten in die City.

Am Bankschalter des Flughafens können Moskau-Reisenden Euros in Rubel wechseln. Informationen zu den aktuellen Wechselkursen gibt es im Internet unter www.reisebank.de .

Ein wichtiger Hinweis: Zur Einreise nach Russland müssen Passagiere aus Deutschland über einen noch mindestens zwei Monate gültigen Reisepass sowie ein gültiges Touristenvisum verfügen. Visa stellen die Botschaften und Visaabteilungen der Konsulate Russlands unter Vorlage einer Auslandskrankenversicherung aus. Weitere Tipps und Hinweise unter www.russlandinfo.de.

Mehr Infos über das neue Ziel und Buchungsmöglichkeiten gibt es im Reisebüro oder im Internet unter www.airport-nuernberg.de.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben