Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Dieselpreise – Schweiz teuerster Nachbar

Wer heute Dieselkraftstoff tankt, muss – im Vergleich zu den nächsten Nachbarn Deutschlands – in der Schweiz am tiefsten in die Tasche greifen, berichtete der ACE Auto Club Europa nach Auswertung einer eigenen Erhebung. In der Schweiz zahlt man für einen Liter Diesel bis zu 20 Cents (1,61 Euro) mehr als hierzulande (1,41).

Bei einer 55-Liter-Tankfüllung sparen Dieselfahrer somit in Deutschland im Vergleich zur Schweiz im Schnitt 11,00 Euro, rechnet der ACE vor.
Deutschland liegt im Vergleich zu seinen Nachbarn im preislichen Mittelfeld. In Frankreich sowie Dänemark tankt man zwischen 3 bis 6 Cents pro Liter teurer.

Im europäischen Durchschnitt – einschließlich Türkei – kostet ein Liter Diesel zurzeit rund 1,33 Euro. Gegenwärtig 8 Cent darüber liegt Deutschland mit 1,41 Euro/Liter. Nur 63 Cent für einen Liter Diesel sind in Belarus (Weißrussland) zu bezahlen; das sind 1,11 Euro weniger als im hochpreisigen Königreich Norwegen (1,74 Euro).

Luxemburg: Billig-Sprit-Paradies

In Luxemburg können Autofahrer entspannt tanken. Luxemburg liegt mit 1,18 Euro pro Liter Diesel auf Platz 5 der niedrigsten Diesel-Preise.

Quelle: www.ace-online.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben