Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Dieselpreis erreicht fast überall die Grenze von 1,50 Euro

Nach einem deutlichen Anstieg haben die Kraftstoffpreise in den meisten deutschen Städten die Grenze von 1,50 Euro überschritten. Wie der ADAC bei seinem monatlichen Kraftstoffpreisvergleich an Markentankstellen in 20 deutschen Städten ermittelt hat, kostet Superbenzin generell mehr als 1,50 Euro je Liter. Diesel ist derzeit nur noch in sieben Städten günstiger als 1,50 Euro – bei einem Literpreis von 1,499 Euro ist der dortige Preisvorteil jedoch nur minimal.

Teuer und “günstig“ liegen bei Benzin derzeit sehr nahe beieinander. So muss der absolute Höchstpreis mit 1,559 Euro je Liter – wieder einmal – in Kassel bezahlt werden. Gleich in zwölf Städten, darunter auch Großstädte wie Berlin, Köln und München, kostet Superbenzin derzeit 1,539 Euro.

Den Höchstpreis für Diesel müssen die Autofahrer in Freiburg bezahlen. Der Literpreis in der Stadt im Breisgau liegt bei 1,534 Euro. Noch am preiswertesten ist Diesel mit 1,499 Euro in den Städten Bielefeld, Bremen, Nürnberg, Rostock, Saarbrücken, Berlin und Hamburg.

www.adac.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben