Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Diesel so teuer wie noch nie

Tanken war in Deutschland im März 2008 nochmals teurer als in den ersten beiden Monaten des Jahres. Vor allem die Fahrer von Diesel-Pkw mussten besonders tief in die Tasche greifen. Bei einem monatlichen Durchschnittspreis von 1,321 Euro erreichte Dieselkraftstoff einen neuen historischen Höchststand. Bei Superbenzin wurde der bisherige monatliche Spitzenpreis nur knapp verfehlt: 1,407 Euro je Liter mussten die Autofahrer im März im Durchschnitt bezahlen und damit nur um 0,5 Cent weniger als im bisherigen Rekordmonat November 2007.

Dieselfahrer werden den 12. März als bislang teuersten Tag aller Zeiten in Erinnerung behalten. Damals kostete der Selbstzünderkraftstoff 1,355 Euro je Liter. Bei Benzin wurde am selben Tag ein neuer Jahresspitzenwert erreicht. Mit 1,442 Euro blieb der Literpreis nur um 1,4 Cent unter dem Allzeithoch vom 9. November 2007.

Verantwortlich für den Preisschub bei Kraftstoffen ist in erster Linie der anhaltend über 100 Dollar je Barrel liegende Rohölpreis. Insbesondere Dieselfahrer stöhnen unter der hohen Kostenbelastung. So liegt der Durchschnittspreis von Diesel nach dem ersten Quartal 2008 bereits um 12,1 Cent über dem des gesamten Vorjahres.

Genaue Informationen über die aktuellen Kraftstoffpreise finden sich unter www.adac.de/tanken.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben