Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Die Reisebüro-Kooperation bietet ab sofort exklusiven VIP-Service für Fluggäste

Die Lufthansa City Center (LCC), das führende, unabhängige Franchiseunternehmen im internationalen Reisebüromarkt, erweitert ab sofort seine Angebotspalette für Geschäftsreisende. Erstmals ist eine Reisebürokette in der Lage, ihren Firmenkunden den Komfort, die Sicherheit und Zeitersparnis des VIP-Services am Frankfurter Flughafen anzubieten. Der besondere Service des Airportbetreibers Fraport zählt täglich namhafte Monarchen, Politiker, Künstler und Geschäftsleute zu seinen treuen Kunden.


„Mit Hilfe der Lufthansa City Center möchten wir unser Produkt einem größeren Personenkreis näher bringen“, erklärt Bärbel Storch, Leiterin des VIP-Services. Bereits 50 Prozent der VIP-Reisenden seien internationale Geschäftsleute und die Tendenz steige stetig. „Jeder erhält hier den gleichen Service – Geschäftsleute wie Könige“, so Storch. Die airline- und buchungsklassenunabhängige Einrichtung bietet den Businessreisenden Ruhe und Entspannung sowie eine enorme Zeitersparnis. Flugreisende können ihren Aufenthalt entweder in der VIP-Lounge an Tor 13 (Terminal eins) verbringen oder sich mit einer Limousine zu einer weiteren VIP-Lounge im Sicherheitsbereich chauffieren lassen. Ohne Wartezeit werden die Passagiere dabei durch eine Sicherheitskontrolle geführt. Je nach Flugziel variiert die Aufenthaltsdauer in der VIP-Lounge zwischen 40 und 60 Minuten. Das 18-köpfige Team erfüllt dem Gast während dieser Wartezeit individuelle Wünsche und erledigt alle Aus- und Einreiseformalitäten fach- und gesetzeskonform sowie den Check-in des Gepäcks. Die mehrsprachigen Mitarbeiter, die auch arabisch, russisch und japanisch beherrschen, sind täglich rund um die Uhr für ihre Gäste im Einsatz.

Der kostenpflichtige VIP-Service richtet sich sowohl an Reisende, die ab Frankfurt fliegen, als auch an Gäste, die in der Mainmetropole landen oder umsteigen. Um einen noch besseren Service garantieren zu können, wurde mit Gründung des European Airport VIP-Services (EAVS) vor einem Jahr der Grundstein für eine Zusammenarbeit von elf europäischen VIP-Lounges der Flughäfen in Dublin, Frankfurt, Helsinki, München, Prag, Riga, Salzburg, Stockholm, Tallinn, Wien und Zürich gelegt. Dieser umfassende Service steht nun den Kunden der Lufthansa City Center zur Verfügung. „Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit VIP Services, denn wir besitzen das gleiche Qualitätsbewusstsein und bedienen das gleiche Klientel“, erläutert Michael Marx, Leiter von Lufthansa City Center Business Plus. Das Konzept „Business Plus“ bietet den Firmen perfekte Dienstleistungen mit fachkundiger und persönlicher Betreuung. Die maßgeschneiderte Angebotspalette reicht von der Planung über die Abwicklung, Dokumentation und bis zur Kostenkontrolle von Geschäftsreisen.

Die Lufthansa City Center (LCC) sind mit über 580 Büros in 66 Ländern und einem Gesamtumsatz von 3,8 Milliarden Euro das weltweit größte, unabhängige Franchise System im Reisebüromarkt. Die Kette Inhaber geführter, mittelständischer Reisebüros hat allein in Deutschland 300 Büros mit über 2500 Mitarbeitern. Im Geschäftsreiseverkehr sind die Lufthansa City Center mit ihrer Marke „Business Plus“ bestens aufgestellt. Die Gruppe betreut heute global 51.000 Firmenkunden in Mittelstand und Großindustrie. Business Plus bietet perfekte Dienstleistungen für Firmenkunden zu attraktiven Konditionen. Unternehmen können verschiedene Betreuungsmodelle mit unterschiedlichen Leistungs- und Vergütungsvarianten wählen, ganz nach der gewünschten Servicetiefe. Diese reicht von effizienter Betreuung durch ein stationäres Business Plus LCC-Reisebüro vor Ort bis hin zu modernen Online-Dienstleistungen.

Weitere Informationen zum VIP-Service gibt es in allen LCC-Partnerbüros und im Internet www.lcc.de, www.lufthansa-city-center.com und www.businessplus.de.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben