Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Die neue Wellness-Pause am Anfang oder Ende eines anstrengenden Businesstags

Dort wo gestresste Menschen Ruhe suchen, aber keine finden, bieten immer mehr Airport Spas den Fluggästen ihre Dienste an. Die einen möchten Verspannungen lösen um sich schnell wieder fit zu fühlen, andere besuchen das Airport Spa mit dem Ziel vorab etwas gegen den Jetlag oder dehydrierte Haut zu tun. Die Angebote der Spas sind vielfältig und reichen von schnell und umkompliziert bis hin zu edel und luxeriös.

Wir stellen Ihnen weltweit die beliebtesten Airport Spas vor:

Fit & Fly Spa, München
Entspannungssuchende werden am Münchner Flughafen schnell fündig. Zwischen Terminal 1 und Terminal 2 hat das Spa des „Kempinski“ Hotel für gestresste Fluggäste seine Pforten geöffnet. Hier wird jeder fündig, ob eine lockernde schwedische Massage oder verführerische Hot Cocolate Massage. Auch Aromadampfbad, Pool und Fitnessraum können genutzt werden.

Adresse: im Kempinski Hotel Airport, München
sales.muc2@kempinski.com
www.kempinski.com

Back to Life, Amsterdam
AM Flughafen Schiphol in Amsterdam bietet Back to Life „massages-to-go“ an. Auf Spezialsesseln darf Platz genommen werden, die Dauer der Behandlung bestimmt man selbst. So kann man Verspannungen einfach wegdrücken lassen – schnell und unkompliziert.

http://www.backtolife.nl/

Men’s Lounge, Paris
Hier kommen die männlichen Reisenden voll auf ihre Kosten. Im Terminal 2b am Flughafen Charles de Gaulle bietet die Men’s Lounge speziell auf die Bedürfnisse der Männer abgestimmte Behandlungen. Von der Unterdruckmassage bis hin zum Jetlag Facial werden alle Wünsche erfüllt.

Molton Brown Travel Spa und Cowshed Spa, London
Immer mehr Fluglinien bieten Kunden Zusatzserviceleistungen an. Exklusiv für British-Airways-Kunden eröffnete am Londoner Heathrow Flughafen das Molton Brown Travel Spa. Highlight: die “Face ZO2ne” Behandlung, die trockene, von der Flugzeugluft gestresste Haut mit Sauerstoff und Feuchtigkeit versorgt.

www.moltonbrown.co.uk/dayspa/travelspa.cfm

Portfino’s Ben Essere, Mailand
Im Departure Level (1. Etage) kann man sich im „Ben Essere Spa“ bei Massagen, Hamam, und Whirlpool verwöhnen lassen.
Telefon 0039- 02/5858 11 52

Oasis Day Spa/„JetBlue Spa“
Im Terminal 6 des Flughafens JFK. Betrieben wird es von dem New Yorker Spa-Experten „Oasis Day Spa“ in Kooperation mit der Fluglinie JetBlue Airways. Einzigartig ist dabei die Vernetzung des Spa-Buchungscomputers mit dem System der Airline, sodass geänderte Abfluges-, Ankunfts- und vor allem Bordingzeiten sofort berücksichtigt werden können und garantiert kein Gast im Spa seinen Flug verpasst.
http://www.oasisdayspanyc.com

G-Force-Health-Club, Dubai
Die Flüge in den Osten sind besonders anstrengend. Was bietet sich da besser an als an den bekanntesten Drehkreuzen Asiens ein Airport Spa aufzusuchen?
Im Departure Level des Dubai International Airport bietet der G-Force-Health-Club die Möglichkeit, für Fitnesseinrichtungen, Dampfbad und Sauna zu benutzen. Auch Massagen können dazugebucht werden.

The Wing, Hongkong
First Class Passanger der Cathay Pacifics muss man schon sein, um kostenlos in den Genuss der von dem englichen Architekten John Pawson entworfenen Lounge in Privatkabinen zu relaxen. Abtauchen in einer King Size Badewanne, entspannen in einem weichen Bett oder eine Dusche vor dem Langstreckenflug. Die Lounge liegt zwischen Gate 2 und 3, Level 6 und 7 am Hongkonger Flughafen und beinhaltet die längste Bar Asiens mit 24 Metern. Ein Must See!

Changi Airport, Singapor
Der Flughafen von Singapor ist quasi das Eldorado von „Airport Spa“-Fans. Verschiedene Wellness Lounges haben fast rund um die geöffnet um die Reisenden zu verwöhnen mit Maniküren, Shiatsu-Massagen und Sauerstoffbehandlungen. Danach bietet sich ein Entspannungsspaziergang durch den Orchideengarten an, der zum Flughafen gehört.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben