Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Die Macht der Location-Anbieter

Experten der Veranstaltungsbranche diskutieren am 2. Februar im Hannover Congress Centrum über die Macht der Location-Anbieter. Versteckte Kosten, Standardangebote, wenig Innovation – ist der Kunde hier wirklich König?

Veranstaltungsplaner klagen an: Zahlreiche versteckte Kosten machen Veranstaltungen in Locations schwer planbar. Dazu kämen die wettbewerbshemmende Bindung an hauseigene Dienstleister und die Gewohnheits-Mechanismen der Locations. „Wenn Standardangebote auf detaillierte Anfragen prallen, steigt das Frustpotential!“, so Peter Weckesser, Pro Mensch im Unternehmen.

Von versteckten Kosten wollen Location-Anbieter nichts wissen. Aus ihren Reihen heißt es: Unprofessionelle Briefings der Veranstaltungsplaner können zu Zusatzkosten für eine Veranstaltung führen. Das hätte nichts mit versteckten Kosten zu tun, sondern mit der Unfähigkeit der Veranstaltungsplaner. „Dienstleistungsangebote sind immer so gut wie das Briefing!“, so Joachim König, Direktor des HCC und Präsident des EVVC.



Die Podiumsdiskussion findet am 2. Februar um 15.00 Uhr im Hannover Congress Centrum statt. Neben Peter Weckesser und Joachim König diskutieren auch Peter Cramer (panem et circenses), Sven Classen (Agentur Erlebnisbüro) und Sandro Schmidt (SSH Hotelgesellschaft mbH). Die Moderation leitet Gabriele Schulze (marketing4results).

Die Podiumsdiskussionen finden im Zuge des stb marketplace statt.

www.mice.ag





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN