Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Die lettische Fluglinie ergänzt ihr umfassendes Streckennetz um wichtigen Knotenpunkt

Die lettische Fluggesellschaft airBaltic, Tochtergesellschaft der SAS, eröffnet ab Frühjahr 2006 Direktflüge vom Flughafen Düsseldorf. Ab dem 01. März 2006 hebt airBaltic vier Mal wöchentlich von Düsseldorf in die lettische Hauptstadt Riga ab. Die Airline fliegt jeweils montags, mittwochs, freitags und sonntags mit einer Flugdauer von 125 Minuten. Ab dem 28. März 2006 wird airBaltic zudem in die litauische Metropole Vilnius starten. Dorthin können Passagiere regelmäßig drei Mal pro Woche in ca. zwei Stunden reisen, und zwar dienstags, donnerstags und samstags. Der Preis für ein One-Way-Ticket beginnt für beide Flüge bei 59 EUR,- zzgl. Flughafensteuern (ca. 16 Euro). Im Zuge dieses Ausbaus wird airBaltic ab dem 22. Januar 2006 seine Flüge vom Flughafen Köln einstellen.

Bertolt Flick, Präsident und CEO von airBaltic, erläutert: “Durch die Erweiterung unseres Streckennetzes um den Flughafen Düsseldorf sind wir unserem Ziel, zu einem wichtigen Dreh- und Angelkreuz zwischen Ost und West zu werden, wieder ein Stückchen näher gekommen. Und der Ansturm von Fluggästen in die Baltischen Staaten boomt.”



Rekordmarke von einer Million Fluggästen erreicht
airBaltic konnte im vergangenen Jahr seine Marktposition entscheidend ausbauen. Die lettische Fluggesellschaft hat 2005 insgesamt 1.037.925 Passagiere befördert und damit eine neue eigene Rekordmarke erreicht. Allein im Dezember 2005 transportierte airBaltic 93.442 Passagiere, das sind 73 % mehr als im selben Monat des Vorjahres. Im Dezember 2005 konnte die Fluggesellschaft auch die Anzahl ihrer Flüge um 35 % auf 1.959 Flüge steigern. Auf den Gesamtjahreszeitraum 2005 gesehen verzeichnete die Airline einen Anstieg ihrer Flüge um 44 % auf insgesamt 23.224 verglichen mit 2004.



“Es ist das erste Mal in der Geschichte von airBaltic, dass wir mehr als eine Million Passagiere innerhalb eines Jahres befördert haben”, kommentiert Bertolt Flick. “Mit diesem Ergebnis sind wir sehr zufrieden, denn es bedeutet einen Anstieg der Passagieranzahl 2005 von insgesamt 76 % im Vergleich zu 2004, und dies trotz steigenden Wettbewerbs.”

Tickets können im Internet unter www.airbaltic.com, direkt über airBaltic
(Tel.: 01805-24 72 25, Fax: 030-27 87 88 77) oder über jedes Reisebüro gebucht werden.



Über airBaltic:
AirBaltic, Riga, ist eine Aktiengesellschaft und wurde 1995 gegründet. Mehrheitseigner sind der lettische Staat mit 52,6% und die skandinavische SAS AB mit 47,2% der Anteile. Im Jahre 2004 betrug der Umsatz von airBaltic 74,4 Mio. EUR bei einem ausgewiesenen Nettoverlust von 1,2 Mio. EUR. Im letzten Jahr beförderte die Gesellschaft 1.037.925 Passagiere. Gegenwärtig betreibt airBaltic 24 direkte Flüge von Riga nach Barcelona, Berlin, Brüssel, Dnepropetrovsk, Dublin, Hamburg, Helsinki, Istanbul, Kiew, Kopenhagen, London, Mailand, Manchester, Minsk, Moskau, München, Odessa, Oslo, Paris, St. Petersburg, Stockholm, Tallinn, Vilnius und Wien. Von Vilnius aus fliegt airBaltic zehn europäische Zentren an: Berlin, Dublin, Hamburg, Helsinki, Kopenhagen, London, München, Oslo, Tallin und Wien. Die Flotte von airBaltic umfasst sieben Maschinen vom Typ Boeing 737-500 und neun Fokker 50.

www.airbaltic.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN