Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Die Deutsche Bahn ist vorbereitet

In Abstimmung mit der Lufthansa hat sich die Deutsche Bahn vorbereitet, die von Streiks betroffenen Flugreisenden mit ICE- und Intercity-Zügen an ihre Ziele zu bringen.
.Im Vergleich zu den rund 330.000 Bahnkunden, die täglich mit den Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn reisen, wird die Zahl der Fluggäste, die streikbedingt auf Züge ausweichen werden, relativ gering bleiben. Um die Auswirkungen eines erhöhten Verkehrsaufkommens für alle Reisenden zu begrenzen, wird die Bahn am Montag, den 22.02.2010, zusätzliche Züge auf den Verbindungen Köln – Berlin/Hamburg bzw. Berlin/Hamburg – Köln sowie zusätzliche Kapazitäten auf den Verbindungen München – Hannover/Hamburg bzw. Hamburg/Hannover – München einsetzen.

Flugreisende können eigenständig ein Bahnticket für die identische Strecke in der gleichen Reiseklasse bei der Bahn kaufen und später gemeinsam mit einem Beleg über das gekaufte Flugticket von Lufthansa erstatten lassen. Außerdem können sich Fluggäste mit einem elektronischen Flugticket (etix) vor Reiseantritt einen Reise-Voucher am Lufthansa Check-In Automaten oder in Frankfurt auch am Lufthansa Ticketschalter im Fernbahnhof abholen. Das Servicepersonal der Bahn wird in den betroffenen Bahnhöfen wenn möglich verstärkt.

www.bahn.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN