Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Deutschlands zweitgrößte Airline will Teile ihres Streckennetzes umstellen

Air Berlin wird für Geschäftsreisende immer interessanter.
Und wenn kommt was heute im Vielfliegerforum.de zu lesen ist, gibt es demnächst einen weiteren Grund, sich die Verbindungen von Air Berlin z.B. nach Spanien genauer anzusehen:

„Wir wollen in diesem Jahr um vier bis fünf Prozent wachsen, und zwar auf den City-Strecken“, verkündet Christoph Debus vor dem Luftfahrtpresseclub in Hamburg. Air Berlin plant dafür einen Umbau des Streckennetzes mit gravierenden Auswirkungen für das Drehkreuz Palma.



Einen Teil des Wachstums hat Air Berlin schon sicher durch die Übernahme der City-Strecken von TUIfly. Dadurch hat die Airline insbesondere ihre Präsenz im italienischen Markt erweitert. „Wir planen sogar italienische und spanische Metropolen miteinander zu verbinden“, berichtet Debus.

Das spanische Festland rückt in den Fokus von Air Berlin. Bisher bot die Airline Geschäftsreisenden lediglich Verbindungen über Palma auf das Festland an. „Das waren natürlich keine optimalen Flugzeiten für diese Kundengruppe.“ Zukünftig dreht Air Berlin den Flugablauf um.

Morgens werden die Jets aus deutschen Metropolen zu spanischen Städten auf dem Festland fliegen. Erst dann geht es weiter zum Hub Palma. Abends fliegen die Jets in umgekehrter Richtung von Palma auf das spanische Festland und zurück nach Deutschland. „So bekommen wir optimale Tagesrandverbindungen hin.“ Für die Mallorca-Urlauber dürften die Reisen mit Zwischenlandung nun etwas länger dauern.

Beitrag auf Vielfliegerforum.de weiterlesen





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN