Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Deutschland weiter Nummer eins in Europa

Die Kongress- und Tagungsdestination Deutschland verteidigt im aktuellen internationalen Länderranking der ICCA ihren Spitzenplatz in Europa sowie den zweiten Rang weltweit.

Deutschland ist weiterhin der beliebteste Standort für Kongresse und Tagungen in Europa. Laut der neuen Studie „International Association Meetings Market 2005“ der International Congress & Convention Association (ICCA) hat Deutschland seinen Spitzenplatz in Europa verteidigt. Auch den weltweit zweiten Rang nach den USA hat der Meeting-Standort Deutschland gehalten. Die Hauptstadt Berlin hat sich im weltweiten ICCA-Städteranking ebenfalls auf der sehr guten vierten Position behauptet.

„Dass wir nun schon zum zweiten Mal in Folge Marktführer in Europa für Kongresse und Tagungen sind, bestätigt unsere Strategie und zeigt, dass sie auch dauerhaft greift,“ freut sich Lutz P. Vogt, Geschäftsführer des GCB German Convention Bureau e.V.. Das GCB vermarktet Deutschland international und national als Standort für Kongresse, Tagungen, Incentives sowie Events und ist Ansprechpartner für alle, die in Deutschland Veranstaltungen planen. „Bereits im Vorjahr – deutlich früher als geplant – haben wir die Spitzenposition in Europa erreicht, und im Jahr 2006 erwarten wir einen weiteren Schub durch die FIFA WM 2006TM. Die Weltmeisterschaft bietet uns eine einmalige Chance, der ganzen Welt zu zeigen, dass Deutschland hervorragenden Service, Professionalität und Organisationsstärke sowie eine sehr gute Infrastruktur bietet,“ so der GCB-Geschäftsführer weiter.

Die jährliche ICCA Statistik „International Association Meetings Market“ für den Tagungs- und Kongressmarkt präsentiert eine umfassende Auswertung der Trends im internationalen Meetingmarkt. Veranstaltungen, die von der ICCA untersucht werden, müssen mindestens 50 Teilnehmer haben, regelmäßig stattfinden und zwischen mindestens drei Ländern rotieren. Die ICCA, 1963 gegründet und mit Sitz in Amsterdam, sammelt seit 1972 Informationen über Veranstaltungen von Verbänden weltweit.

Das GCB vermarktet Deutschland international und national als Standort für Kongresse, Tagungen, Events sowie Incentives und ist der Ansprechpartner für alle, die in Deutschland Veranstaltungen planen. Zu den rund 200 Mitgliedern zählen führende Hotels, Kongresszentren und -städte, Autovermietungen, Veranstaltungsagenturen und Dienstleister aus der deutschen Tagungs- und Kongressbranche. Preferred Partner des GCB sind m:con Mannheim, Maritim Hotels und SevenCenters of Germany.
Das GCB wirkt als Schnittstelle zwischen Veranstaltern von Kongressen oder Tagungen und Anbietern des deutschen Tagungsmarktes, berät und unterstützt bei der Planung und Organisation von Veranstaltungen, vermittelt Ansprechpartner und Kontakte. Online-Suche nach Tagungskapazitäten, Newsletter, Deutschlandguide und vieles mehr unter www.gcb.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben