Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Deutsche Innside-Marke hält Einzug in Spanien

Die spanische Kette Meliá Hotels Interna­tional wird im ersten Quartal 2013 mit dem „Innside Madrid Génova“ und dem „Innside Madrid Luchana“ zwei Hotels in bester Zentrumslage in der spanischen Hauptstadt eröffnen.



Damit hält diese 2007 durch die Meliá-Gruppe erworbene Marke, die im Vier- bis Fünf-Sterne-Segment angesiedelt ist, erstmals Einzug in einen Markt außerhalb Deutschlands, wo sie derzeit mit neun Häusern vertreten ist. Der mallorquinische Hotelkonzern strebt für seine Designmarke aus Deutschland ein ehrgeiziges, internationales Expan­sionsprogramm an. Zehn Neueröffnungen bis 2015 stehen derzeit in der Pipeline, darunter je vier in deutschen und spanischen Metropolen sowie je eine in Man­chester und Kopenhagen.



Beide Madrider Neuzugänge sind sowohl für Städte- als auch Geschäftsreisende konzipiert, befinden sich in komplett renovierten, historischen Gebäuden und wer­den dazu mit ihrer stylisch-modernen Innenarchitektur einen reizvoll-spannenden Kontrast bilden. Das „Innside Madrid Génova“ (65 Zimmer) mit Café, Lounge und einem gemütlichen Patio, liegt an der Plaza de Alfonso Martinez und bietet einen schönen Blick auf die Calle Génova und die Plaza de Colón. Das kurz darauf eröffnende Schwesterhotel „Innside Madrid Luchana“ beherbergt an der Calle Luchana/Ecke Fran­cisco de Rojas 44 Zimmer, separat zugängliche Bar und Café sowie eine Dachterrasse mit herrlichem Blick über die Stadt.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben