Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Deutsche Bahn setzt 1.700 Mitarbeiter für kostenlose Streik-Hotline ein

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat mitgeteilt, ihre Streiks im Regionalverkehr nur noch kurzfristig anzukündigen. Aus diesem Grund kann die Deutsche Bahn ihren Kunden keinen Ersatzfahrplan anbieten. Zur Vorbereitung eines solchen Angebotes benötigt das Unternehmen rund 24 Stunden.

„Wir werden aber alles unternehmen, um unsere Kunden aktuell zu informieren. Allein für unsere kostenlose Hotline sind 1.700 Kollegen im Einsatz“, so Karl-Friedrich Rausch, Vorstand Personenverkehr der Deutschen Bahn AG. Die Hotline ist unter der Nummer 08000 99 66 33 erreichbar. Weiterhin bietet die DB aktuelle Informationen im Internet unter www.bahn.de/aktuell an. Nutzer eines WAP-fähigen Mobiltelefons können Reiseinformationen auch über mobile.bahn.de/ris abrufen. Auf den großen Bahnhöfen setzt die Bahn zudem zusätzliches Personal zur Betreuung ihrer Kunden ein.

Erstattung und Umtausch von Fahrkarten

Fahrgäste, die an einem Streiktag aufgrund streikbedingter Zugausfälle oder Verspätungen ihre Reise nicht antreten konnten, haben die Möglichkeit, ihre Fahrkarte bis Ende Oktober kostenlos umzutauschen oder erstatten zu lassen. DB Zeitkarten werden anteilig erstattet, sofern Geltungsbereich und Reisetage durch Streiks betroffen sind.

Bei Zugausfall oder verpassten Anschlusszügen aufgrund von Streik können die Reisenden den nächsten, gegebenenfalls auch höherwertigeren Zug nutzen.

www.bahn.de/aktuell





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN